Stand: 17.11.2019 14:03 Uhr

Zwei Überfälle: Polizei in Hannover sucht Täter

In Hannover haben unbekannte Täter zwei Raubüberfälle verübt. In der Innenstadt wurde ein 40-jähriger Mann am Samstagabend von zwei Männern mit einem Messer bedroht. Ihm wurden das Geld, eine Uhr und ein Mobiltelefon gestohlen. Eine umgehend eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen etwa 1,80 Meter und einen 1,60 Meter großen Mann. Der Größere trug den Angaben zufolge einen längeren Vollbart. Der kleinere Täter hat einen auffälligen Leberfleck auf der linken Wange. Nach dem Überfall sind die beiden mit einem VW-Kleinwagen geflohen. Bei einem Überfall am Sonntagmorgen in der Südstadt wurden zwei Männer ausgeraubt. Sie wurden laut Polizei von einem 16 bis 20 Jahre alten Mann mit einer Waffe bedroht. Auch sie mussten Geld und Mobiltelefone herausgeben. Auch hier blieb die Fahndung nach dem geflüchteten Täter erfolglos. In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen. Für den Überfall ist die Polizeiinspektion Mitte (0511) 109 28 20 zuständig. Die Polizeiinspektion Süd ermittelt in dem anderen Fall. Die Beamten sind unter Rufnummer (0511) 109 3620 erreichbar.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 17.11.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann raucht und hält ein Bierglas fest. © Picture Alliance / Blickwinkel Foto: McPHOTO/M. Begsteiger

Corona-Krise verführt zu mehr Tabak- und Alkoholkonsum

Ein Viertel der Menschen, die ohnehin mehrmals die Woche trinken, macht dies seit Beginn der Corona-Krise noch häufiger. mehr

Zwei Polizisten stehen nebeneinander auf einer Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik

Leichenfund in Brunnen: Polizei geht von Unglücksfall aus

Die Ermittler vermuten, dass der Mann alkoholisiert in den Brunnen im Hamelner Bürgergarten fiel und darin ertrank. mehr

Stilisierte Coronaviren überziehen eine Karte von Norddeutschland © imago images Foto: Science Photo Library

Corona: Infektionszahlen steigen, Einschränkungen nehmen zu

In sieben niedersächsischen Kommunen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz mittlerweile über dem Grenzwert von 50. mehr

Bei einem Streikposten eht eine Verdi-Fahne im Wind. © NDR

Erneuter Warnstreik im öffentlichen Dienst am Mittwoch

Beschäftigte etwa in Braunschweig, Salzgitter und Langenhagen sollen die Arbeit niederlegen. Auch Kitas sind betroffen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen