Stand: 14.09.2020 07:17 Uhr

Zwei Männer nach Messerstecherei in Lebensgefahr

Eine Person mit einer Polizeijacke macht Fotos an einem Tatort. © NDR
Die Tat ereignete sich in der Amüsiermeile Steintorviertel in Hannover.

Bei einer Messerstecherei sind am Sonntag in Hannover zwei Menschen lebensgefährlich und drei Menschen leicht verletzt worden, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Nach Angaben der Polizei war eine Gruppe junger Erwachsener, darunter zwei 16 und 18 Jahre alte Frauen, gegen 8 Uhr im Steintorviertel in einen Streit geraten. Dabei zogen zwei Männer, 23 und 31 Jahre alt, jeweils Messer, stachen aufeinander ein und verletzten sich dabei schwer.

VIDEO: Hannover: Messerstecherei am Steintor (2 Min)

Ermittlungen wegen versuchten Totschlags

Der 23-Jährige befinde sich nach Einschätzung der Ärzte in Lebensgefahr, teilte eine Polizeisprecherin mit. Drei weitere Personen wurden leicht verletzt. Der Zentrale Kriminaldienst ermittelt wegen versuchten Totschlags. Zu den Hintergründen des Streits ist noch nichts bekannt. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0511)109-55 55 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.09.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aufguss in einer finnischen Sauna. © fotolia Foto: Sabine Hürdler

Corona in Niedersachsen: Saunen bleiben vorerst geöffnet

Eine Betreiberin aus der Region Hannover war beim OVG gegen die Schließung bei Inzidenzen von 35 bis 50 vorgegangen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen