Stand: 11.04.2018 12:14 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Züge beschmiert? Razzia bei 96-Ultras

Mehr als 80 Einsatzkräfte haben am Mittwochmorgen die Wohnungen von drei Hannover-96-Ultras durchsucht - unter anderem im hannoverschen Stadtteil Linden-Nord. Das Trio soll einer Gruppe von Sprayern angehören, die laut Bundespolizei unter den Namen "Rising Boys Hannover" (RBH) und "Hannover Nice Guys" (HNG) agieren. Die Mitglieder sollen für zahlreiche Farbschmierereien an Bahnwaggons verantwortlich sein. Bei der Durchsuchung wurden laut Bundespolizei unter anderem Speichermedien, Bekleidung und Farbdosen sichergestellt.

15 Verdächtige im Visier

Insgesamt soll die Gruppe allein im Jahr 2016 durch Graffiti einen Schaden von mehr als 120.000 Euro angerichtet haben, sagte ein Sprecher der Bundespolizei NDR.de. Es werde bereits seit dem vergangenen Jahr gegen die Mitglieder ermittelt. Insgesamt gebe es 15 Verdächtige. Die Beamten waren durch ein Video auf die Gruppe aufmerksam geworden, das die Sprayer selbst ins Internet gestellt hatten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 11.04.2018 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Continental-Werk in Hannover-Stöcken. © dpa

Continental streicht 150 Stellen in Hannover

Continental will in Hannover 150 Stellen im Geschäftsbereich Conti Machinery streichen - das sind knapp die Hälfte der Arbeitsplätze in der Sparte. Grund sei die geringe Auslastung. mehr

Eine Aktivistin von "Fridays for Future" (mit Schutzmaske) hat eine Fahne in der Hand. © NWM TV Foto: Julian Stratenschulte

Klimastreik am 25. September - auch in Hannover

Die Aktivisten von "Fridays for Future" rufen auch in Hannover wieder zur Demo auf: Am Freitag ist globaler Klimastreik - dann wollen die Aktivisten den Cityring für Autos blockieren. mehr

Hannovers Mannschaft jubelt nach dem Treffer zum 1:0. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Hannover 96 startet mit Sieg - und verärgert die Fans

Mit einem Erfolg gegen den KSC ist Hannover 96 in die Zweitliga-Saison gestartet. Mehr Aufsehen dürfte in den kommenden Tagen aber der große Frust der eigenen Fans erregen. mehr

Bernd Althusmann, Niedersachsens Wirtschaftsminister (CDU), spricht während des Niedersachsentag der Jungen Union in Hildesheim. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa

Althusmann: "Nicht auf Umfragewerten ausruhen"

Wirtschaftsminister Althusmann forderte auf dem Niedersachsentag der Jungen Union, Zukunftsfragen im Land zu lösen. Die CDU dürfe sich nicht auf hohen Umfragewerten ausruhen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen