Stand: 21.11.2021 18:02 Uhr

Zahlreiche Körperverletzungen am Hauptbahnhof Hannover

Ein Polizeibus steht vor der Station der Bundespolizei am Hauptbahnhof Hannover. © PictureAlliance /  dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
Die Bundespolizei sprach auch Verwarnungen aus, wenn die Mund-Nasenbedeckung nicht getragen wurde. (Themenbild)

Am Hauptbahnhof in Hannover hat es am Wochenende zahlreiche Einsätze für die Bundespolizei gegeben. Insgesamt neun Verfahren wurden wegen gefährlicher Körperverletzung oder Körperverletzung eingeleitet, teilte Polizeisprecher Kevin Müller am Sonntag mit. Besonders nachts seien viele gewaltbereite, oftmals betrunkene Menschen unterwegs gewesen. Verbale Streitigkeiten seien dann in körperliche Auseinandersetzungen ausgeartet. Zudem wurden am Wochenende mehr als 100 Personenkontrollen durchgeführt. Bei drei Menschen wurden ein Schlagstock, ein Messer und Pfefferspray beschlagnahmt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.11.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jubel bei den Profis von Hannover 96, Enttäuschung bei HSV-Stürmer Robert Glatzel (l.) © picture alliance/dpa | Swen Pförtner

Leidenschaftliches Hannover 96 beendet gegen HSV Sieglos-Serie

Nach acht Zweitligaspielen ohne "Dreier" feierte 96 einen 1:0-Erfolg gegen den Hamburger SV. Christoph Dabrowski bleibt vorerst Hannover-Trainer. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen