Stand: 10.09.2020 07:34 Uhr

Wunstorf: Stand-Up-Paddler entdeckt Auto im Fluss

Ein Stand-Up-Paddler hat in Wunstorf (Region Hannover) ein Auto in der Leine entdeckt. Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Donnerstagmorgen suchten Taucher am Mittwochabend nach möglichen Insassen, fanden aber keine. Der Stand-Up-Paddler habe das Fahrzeug bereits am Dienstag entdeckt und die Polizei verständigt, als es am Mittwoch immer noch dort war. Die Bergung des Autos ist laut Polizei mühsam, da die Stelle, an der es in den Fluss gesunken sei, schwer zugänglich ist. Wie und wann genau das Auto in den Fluss geriet, war zunächst unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Weitere Informationen
Eine Frau beim Stand-up-Paddling  Foto: Bernd Hauschild

Stand-up-Paddling: Mit Köpfchen aufs Brett

Stand-up-Paddling boomt: Gerade zum Sommer wollen viele Menschen den Trendsport ausprobieren. Doch Anfänger machen leicht einiges falsch. Die besten Tipps von der deutschen Meisterin. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 10.09.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau zieht eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Niedersachsen bekommt weniger Corona-Impfstoff als erwartet

Ab Juli sollte Niedersachsen 235.000 Dosen pro Woche bekommen. Doch die Hersteller liefern weniger. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen