Stand: 18.09.2020 08:55 Uhr

Wunstorf: Säugling fällt in Bus aus Kinderwagen

Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht über eine Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik
Das Baby musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. (Themenbild)

Beim Sturz aus einem Kinderwagen in einem Linienbus in Wunstorf (Region Hannover) ist ein sechs Wochen alter Säugling verletzt worden. Laut Polizei ereignete sich der Unfall, als der Bus scharf abbog. Der Kinderwagen kippte um und der Junge schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Er kam vorsorglich ins Krankenhaus. Die Verletzungen sollen nicht lebensbedrohlich sein. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.09.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Karl-Marx Denkmal in Chemnitz © picture alliance/Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Jan Woitas

Kulturhauptstadt 2025: Niedersachsen gratuliert Chemnitz

Kulturminister Thümler bedauerte aber, dass Hannover und Hildesheim das Nachsehen hatten - und lobte deren Engagement. mehr

Moderator Arne-Torben Voigts, Dr. Yazid Shammout und Theologin Margot Käßmann sitzen in einem Studio © NDR Foto: NDR
40 Min

Corona und die Alten: Isolation oder Nähe?

Besuche in Pflegeheimen sind zu Zeiten von Corona eingeschränkt. Margot Käßmann und Arne Voigts sprechen mit Dr. Yazid Shammout über die Folgen. 40 Min

Hand hält einen hölzernen Rosenkranz mit Kreuz daran. © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Bistum Hildesheim: Neue Vorwürfe gegen Priester

Erneut gibt es Hinweise auf ein Fehlverhalten des Geistlichen. Ihm wird bereits sexueller Missbrauch vorgeworfen. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Sarstedt: Corona-Ausbruch in weiterem Altenheim

Laut dem Landkreis haben sich 31 Bewohner und 15 Beschäftigte infiziert. Sie sind mittlerweile in Quarantäne. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen