Stand: 03.02.2021 11:35 Uhr

Wunstorf: Mann belästigt zwei Mädchen im Zug nach Hannover

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch
Der Mann wurde vorübergehend festgenommen. (Themenbild)

Ein 38-jähriger Mann hat am Dienstagabend im Zug von Wunstorf nach Hannover zwei Mädchen sexuell belästigt. Der Mann aus Empelde setzte sich laut Polizei zu den 13- und 14-Jährigen und öffnete seine Hose. Die Mädchen flüchteten, der Mann folgte den Mädchen mit heruntergelassener Hose, so die Polizei. Dann schritt die Zugbegleiterin ein und verständigte die Bundespolizei. Im Hauptbahnhof von Hannover wurde der Mann schließlich von Bundespolizisten festgenommen. Dabei stellte sich heraus, dass der Beschuldigte in der Hosentasche ein griffbereites und verbotenes Springmesser hatte. Der 38-Jährige ist inzwischen wieder auf freiem Fuß, heißt es. Die Polizei ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 03.02.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau geht durch die sonst fast menschenleere Innenstadt von Gifhorn. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Coronavirus: Die "Bundes-Notbremse" und die Landesregeln

Ministerpräsident Weil sieht in neuem Infektionsschutzgesetz Lockerungsmöglichkeiten statt Verschärfungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen