Stand: 17.02.2020 15:53 Uhr

Wühlmaus-Plage auch im Weser-Leine-Gebiet

Junge Feldmaus © NDR
Feldmäuse machen auch in der Region Hannover den Landwirten das Leben schwer. (Themenbild)

Nach zwei trockenen Sommern leiden zahlreiche Landwirte in Niedersachsen und einer Wühlmaus-Plage. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums ist insgesamt ein Fünftel des Grünlandes bereits beschädigt worden. In der Region Hannover sei sogar etwa die Hälfte aller Wiesen durchlöchert wie ein Schweizer Käse, sagte Landwirt Fred Arkenberg aus Wunstorf-Kohlenfeld NDR 1 Niedersachsen. Das Gras werde großflächig braun. Auf Flächen, die nicht Vogel- oder Hamstergebiet sind, versucht Arkenberg nun von Hand, Giftköder in den Mäuselöchern auszulegen. Das sei vielen Landwirten im Landkreis Nienburg zu aufwendig, so Kreislandwirt Tobias Göckeritz. Bei kleinen Schäden könne Gras nachgesät werden, bei großflächig abgestorbenen Flächen müssten die Wiesen gepflügt und damit vollkommen erneuert werden. In so einem Fall fielen allerdings die ersten zwei von vier Heuernten aus. Dies würde Landwirte vor ein großes Futterproblem stellen, sagte auch Martin Albers vom Landvolk Celle. Denn durch die vergangenen trockenen Sommer seien fast alle Vorräte aufgebraucht. Im Weserbergland sind nach Angaben des Landvolks besonders die warmen Böden in den Tallagen an der Weser zwischen Hameln und Holzminden von der Plage betroffen.

 

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 17.02.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst steht in einer Kleingartenkolonie. © aktuell24

Hannover: Fliegerbombe in Seelhorst erfolgreich gesprengt

Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg lag im Stadtteil Seelhorst. 6.300 Anwohner mussten ihre Wohnungen verlassen. mehr

Carlos Ortega, Trainer der TSV Hannover-Burgdorf. © imago images/Christian Schroedter Foto: Christian Schroedter

Hannover-Burgdorf sammelt die ersten beiden Punkte ein

Der TSV Hannover-Burgdorf ist in der Handball-Bundesliga ein Auftakt nach Maß gelungen. Gegen Minden glückte ein Sieg. mehr

An einem Gebäude hängt ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Hannover. © NDR Foto: Julius Matuschik

Neun Jahre Gefängnis für Stoß von Freundin aus Hotelfenster

Ein 35-Jähriger hatte eine 23-Jährige stundenlang misshandelt. Der Frau wurden 60.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen. mehr

Verschiedene Schutzmasken hängen vor vier Personen, die auf einer Bank am Deich sitzen. (Bildmontage) © COLOURBOX, Freeday Foto: Jürgen Brochmann, Freeday

Weil: Neue Höchstgrenze von 25 Personen bei Privatfeiern

Die allgemeine Obergrenze für Feiern in Restaurants soll derweil ab 9. Oktober von 50 auf 100 Menschen angehoben werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen