Vor dem Ihme-Zentrum in Hannover liegt eine Straßenschlucht mit Altbauten. © dpa-Bildfunk Foto: Lucas Bäuml

Wohn-Nebenkosten steigen in Hannover am schnellsten

Stand: 25.05.2021 14:54 Uhr

In keiner deutschen Landeshauptstadt steigen die Wohn-Nebenkosten so schnell wie in Hannover. Laut Bund der Steuerzahler muss ein Drei-Personen-Haushalt rund 2.000 Euro jährlich zahlen.

Das sind 64 Euro mehr als im Vorjahr und rund 260 Euro mehr als noch 2016. Der diesjährige Anstieg ist dabei vollständig auf erhöhte Trinkwasserpreise zurückzuführen, auch unter der Bezeichnung Wasser-Cent bekannt. Seit dem Jahresbeginn haben sich diese Kosten verdoppelt. Hintergrund ist ein Beschluss des Landes Niedersachsen. Dadurch sollen Verbraucher zum Wasser-Sparen animiert werden. Für die Wohn-Nebenkosten eines Drei-Personen Musterhaushaltes in Hannover hat die erhöhte Gebühr nach den Zahlen des Steuerzahlerbundes Mehrkosten in Höhe von rund 63 Euro im Jahr zur Folge.

390 Euro pro Jahr - Spitzenreiter bei den Müllgebühren

Wie schon im vergangenen Jahr müssen die Menschen in Hannover auch für die Müllgebühren besonders tief in die Tasche greifen. Insgesamt waren es für den Musterhaushalt knapp 390 Euro im Jahr. So eine hohe Summe wird in keiner anderen deutschen Landeshauptstadt fällig. Rechnet man alles zusammen, dann belaufen sich die gesamten Wohn-Nebenkosten in Hannover auf jährliche 2.024 Euro.

Mieterbund ruft Politik zum Handeln auf

Den Deutschen Mieterbund erfüllt das mit Sorge, er ruft die Politik zum Handeln auf. Denn dort werde etwa über Müll- oder Wassergebühren entschieden, die direkten Einfluss auf die Nebenkosten haben. Insgesamt liegt Hannover weiter auf dem fünftletzten Platz im Nebenkosten-Ranking der Landeshauptstädte. Am günstigsten schneidet Mainz ab.

Weitere Informationen
Eine Frau dreht am Thermostat einer Heizung. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Nebenkosten: Wann Mieter nicht zahlen müssen

Mieter zahlen oft zu hohe Nebenkosten. Nach Ansicht von Mietervereinen ist jede zweite Abrechnung falsch. So erkennen Mieter die häufigsten Fehler. mehr

Braunschweig: Blick auf Mehrfamilienhäuser in der Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Weiter steigende Mieten: Wolfsburg ist Spitzenreiter

Im Vergleich der kreisfreien Städte hat Wolfsburg besonders stark zugelegt. In Salzgitter ist es am günstigsten. mehr

Ein Kran steht auf einer Baustelle. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

SPD und DGB wollen Wohnungsbau und Arztquote voranbringen

Partei und Gewerkschaftsbund fordern in einem Positionspapier unter anderem eine landeseigene Wohnungsbaugesellschaft. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 25.05.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Baugrundstück in Hannover, auf dem ein Blindgänger vermutet wird. © Hannover Reporter

Blindgänger in Hannover-Misburg ist erfolgreich entschärft

Laut Feuerwehr konnte der Zünder der Weltkriegs-Bombe am Montagabend entfernt werden - und zwar per Fernsteuerung. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen