Stand: 26.03.2019 19:17 Uhr

Woher kommt das Tierfutter in Niedersachsen?

Nutztiere in Deutschland fressen 218 Millionen Tonnen Futter im Jahr. Und das meiste davon - mehr als 90 Prozent - wird auch hierzulande hergestellt. Laut NDR 1 Niedersachsen erzeugen Nutztierhalter die Hälfte selbst - indem sie etwa, wenn sie ihre Wiesen mähen, das Gras als Heu oder Gras-Silage verfüttern. Oder sie bauen Futtermais selbst an. Importiert wird hauptsächlich Soja. Das enthält viel Eiweiß und ist wichtig für die Tiere - die Pflanze wächst hier aber nicht so gut. Der Großteil des Sojas, das hierzulande verfüttert wird, kommt deshalb aus Südamerika. Allerdings werden auch Mais, Getreide und Raps in der EU und weltweit gehandelt.

Videos
03:10
Hallo Niedersachsen

Landwirt hält Schweine in mobilen Ställen

Hallo Niedersachsen

Landwirt Peer Sachteleben hält seine Tiere im Freiland. Aus Sorge vor der afrikanischen Schweinepest wollte das Veterinäramt das verbieten. Die Lösung: das mobile Schweineheim. Video (03:10 min)

Prüfung durch das LAVES

So kommt beispielsweise Futtermais aus der Ukraine nach Niedersachsen. Die Importe werden hier vom Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) kontrolliert. Von jeder Lieferung aus einem Land außerhalb der EU wird eine Probe genommen. Die wird zum Beispiel auf Salmonellen, Pilzsporen oder Metalle untersucht. Getestet wird je nach Art des Futters und auch je nach Herkunftsland. Nur wenn diese Tests unbedenklich sind, darf das Futter an die Landwirte oder die Mischfutter-Produzenten geliefert werden. Einen Teil der Probe behält das LAVES als Reserve. Wenn nun ein Landwirt meldet, er habe ein Problem mit dem Futter, testet das LAVES das Futter von seinem Hof - und vergleicht es mit der Reserveprobe im Labor.

Weitere Informationen

Salmonellen: Wer ist Schuld am verseuchten Futter?

Wegen einer Infektion muss ein Schweinebauer aus Ostfriesland 6.000 Tiere töten. Im Futter wurden Salmonellen gefunden. Wer verantwortlich ist, darüber wird gestritten. (26.03.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.03.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:04
Hallo Niedersachsen
03:01
Hallo Niedersachsen
06:05
Hallo Niedersachsen