Stand: 30.11.2020 07:51 Uhr

Winterdienst: Niedersachsen sieht sich gut vorbereitet

Ein Streufahrzeug streut eine Straße. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs
Niedersachsen sieht sich gut für glatte Straßen gewappnet. (Themenbild)

Der Winterdienst in Niedersachsen sieht sich gut auf die kältere Jahreszeit und glatte Straßen vorbereitet, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Nach Angaben der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover stehen Lagerkapazitäten für rund 150.000 Tonnen Streusalz bereit. 600 Winterdienstfahrzeuge sind demnach auf den Auto-, Bundes- und Landesstraßen unterwegs. Seit Oktober seien bereits knapp 1.000 Tonnen Streusalz verbraucht worden, sagte eine Sprecherin. Ab Januar übernehme die Autobahn GmbH des Bundes die Aufgaben für die rund 1.400 Autobahnkilometer in Niedersachsen, so ein Behördensprecher.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 30.11.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

NDR Moderator Arne Torben Voigts sitzt mit Jens Wagenknecht und Carola Reimann (SPD) an einem Runden Tisch. © NDR Foto: Bertil Starke

Viele Antworten auf viele Fragen zur Corona-Impfung

Gesundheitsministerin Reimann und Arzt Wagenknecht waren bei NDR 1 Niedersachsen zu Gast, um Ihre Fragen zu beantworten. mehr

Ein Polizist in Uniform steht neben einem Polizeiauto und hält einen Telefonhörer in der Hand. © NDR Foto: Julius Matuschik

Leese: Unbekannter wirft Ziegelstein gegen fahrendes Auto

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der Steinewerfer flüchtete den Angaben der Polizei zufolge zu Fuß. mehr

Ein Rettungswagen an einem Unfallort. © TeleNewsNetwork

Bad Salzdetfurth: Mann nach Zusammenstoß schwer verletzt

Der Pkw des 46-Jährigen war auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. mehr

Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Zoo Osnabrück für Besucher derzeit gesperrt. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Zoos und Tierparks hoffen auf Wiedereröffnung zu Ostern

Ansonsten könnte die Lage für einige Einrichtungen finanziell schwierig werden. Denn die Kosten laufen weiter. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen