Stand: 11.01.2019 17:18 Uhr

Wiesenhof schließt Schlachthof bei Nienburg

Bild vergrößern
Der Wiesenhof-Schlachthof in Wietzen bei Nienburg macht dicht. (Archivbild)

Der Geflügelfleisch-Marktführer PHW, zu dem die Marke Wiesenhof gehört, schließt seinen Schlachthof in Wietzen im Landkreis Nienburg/Weser. Die Produktion solle auf andere Standorte verlagert werden, teilte PHW am Freitag in Visbek mit. Der Betrieb in Wietzen sei mit bis zu 70.000 geschlachteten Hähnchen pro Tag nicht ausreichend ausgelastet. Damit könne er auf Dauer nicht wirtschaftlich betrieben werden: "Um weiterhin wettbewerbs- und zukunftsfähig aufgestellt zu sein, benötigen sämtliche Schlacht- und Verarbeitungsbetriebe der PHW-Gruppe eine bestimmte Menge an geschlachteten Tieren und damit einhergehend eine optimale Auslastung", teilte das Unternehmen mit.

Festangestellte können in Lohne weiterbeschäftigt werden

Die PHW-Gruppe rechnet nach eigenen Angaben damit, dass bis Anfang April die Produktion vollständig auf andere Standorte verlagert wird. Für die Beschäftigten solle ein Sozialplan erarbeitet werden. Den 219 Festangestellten bot PHW an, zum rund 70 Kilometer entfernten Standort Lohne (Landkreis Vechta) zu wechseln. Von der Schließung betroffen sind außerdem rund 100 Leih- und Werksvertragsarbeiter, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet.

Weitere Informationen

Wiesenhof setzt auf Insekten als Tierfutter

Die Wiesenhof-Konzernmutter will auf Soja als Futtermittel verzichten. Stattdessen setzt die Unternehmensgruppe PHW auf Eiweiß-Nahrung aus Insekten. Eine EU-Genehmigung fehlt allerdings. (22.08.2018) mehr

Wiesenhof darf weiter Grundwasser abpumpen

Wiesenhof hat sich in Lohne durchgesetzt: Der Landkreis erlaubt, dass die Schlachterei dort weiter große Mengen Grundwasser abpumpt. Naturschützer hatten dagegen protestiert. (12.04.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 11.01.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:28
Hallo Niedersachsen

Gefahr im Verkehr: Was tun gegen Geisterfahrer?

18.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:50
Hallo Niedersachsen

Hunde gegen Wölfe: Kangals sollen Schafe schützen

18.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:59
Hallo Niedersachsen

Sprachforscher schauen den Niedersachsen aufs Maul

18.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen