Stand: 12.07.2018 19:19 Uhr

Wer hat Horst geklaut?

Horst ist begehrt. Und ein Aufregerthema. Es geht diesmal nicht um den Innenminister der CSU. Sondern um Ortseingangsschilder von Horst, einem Stadtteil von Garbsen in der Region Hannover. Immer wieder haben Horst-Diebe in den vergangenen Jahren zugeschlagen und diese Schilder gestohlen. Ortsbürgermeister Peter Hahne (CDU) vermutet, dass jemand das ganze als Gag sieht, die Schilder in irgendeinem Partykeller hängen.

Ein Sicherheitsrisiko

Für die Stadt ist das ärgerlich: Ein Schild kostet 350 Euro. Zudem, darauf weisen Stadtverwaltung und Polizei hin, wird mit dem Ortsschild ja auch kenntlich gemacht, dass man sich innerhalb einer geschlossenen Ortschaft befindet - und somit nicht schneller als maximal 50 Stundenkilometer fahren darf. Fehlt das Schild, könnte das zu schnellerem Fahren verleiten - ein Sicherheitsrisiko. Also muss Horst wieder her.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 12.07.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild weißt auf das Amtsgericht, das Landgericht und die Staatsanwaltschaft Hildesheim hin. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Siebenjähriger wog nur noch 14 Kilo - Prozess gegen Mutter

Die Frau aus Sarstedt soll ihrem Sohn kaum Essen gegeben und ihn geschlagen haben - gemerkt hat es wegen Corona niemand. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen