Stand: 03.12.2020 11:55 Uhr

Wegen Corona: Zwei weitere Messen in Hannover abgesagt

Ein Blick auf den menschenleeren Eingangsbereich des Messegeländes in Hannover. Die Corona-Pandemie macht der Deutschen Messe AG schwer zu schaffen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
Weil Genehmigungen fehlen, haben die Veranstalter zwei weitere Messen in Hannover abgesagt (Themenbild).

Die ursprünglich für Februar in Hannover geplanten Messen abf und B.I.G. müssen wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Das teilte der Veranstalter mit, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Bisher hätten die zuständigen Behörden die Messen nicht genehmigt. Daher sei das Planen und Vermieten so gut wie unmöglich, heißt es. Je länger mit einer Absage gewartet werde, desto teurer werde es am Ende für alle Beteiligten, heißt es. Ähnlich wie bereits zur abgesagten Messe Pferd & Jagd haben auch bei der Freizeit-, Reise- und Sportmesse abf bereits wichtige Aussteller und Partner ihre Teilnahme wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Dadurch hätten die Messen einen Qualitätsverlust hinnehmen müssen, der langfristig einen größeren Schaden angerichtet hätte, heißt es.

Weitere Informationen
Über dem Gelände der Deutschen Messe AG in Laatzen ist das Logo der Hannover Messe zu sehen. © Deutsche Messe AG

Zukunft der Deutschen Messe AG: Fortschritte bei Gesprächen

Betriebsrat und Gewerkschaft IG Metall machen dem Unternehmen Sparvorschläge im Umfang von rund 200 Millionen Euro. mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 03.12.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wachtürme stehen auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. © picture alliance/ZUMAPRESS.com/Damian Klamka Foto: Damian Klamka

Auschwitz-Befreiung: Gedenkstunde vor Landtagssitzung

Am Mittwoch wird unter anderem die Leiterin der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten sprechen. NDR.de überträgt live. mehr

Ein Erstklässler schreibt etwas auf einen Zettel. © dpa Foto: Armin Weigel

Grundschulen in Niedersachsen: Unmut über Corona-Politik

Lehrer klagen, dass sie ständig zwischen Unterrichtsformen und -gruppen wechseln. Der Kultusminister verteidigt den Weg. mehr

Ein Vater sitzt mit seinem Sohn am Tisch und arbeitet währenddessen am Laptop.  Foto: Westend61

Corona-Regeln: Das gilt ab heute in Niedersachsen

Auch in Niedersachsen wird der Lockdown bis Mitte Februar verlängert. Die neue Verordnung listet die Regeln auf. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Landkreis Nienburg überschreitet Inzidenz-Wert von 200

Der Krisenstab will am Vormittag beraten, ob deshalb die Corona-Regeln weiter verschärft werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen