Stand: 13.01.2021 08:37 Uhr

Wegen Corona: Mehr Arbeit für den Kältebus in Hannover

Ein wohnungsloser Mann steht in der Innenstadt am Kältebus der Johanniter-Unfall-Hilfe. © dpa Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg
Der Kältebus ist jetzt seit zehn Wochen wieder in Hannover unterwegs. (Archivbild)

Der Kältebus der Johanniter versorgt in diesem Winter mehr Wohnungslose in Hannover als zuvor. Pro Abend treffen die Helfer 50 bis 60 Personen und geben etwa 110 Mahlzeiten aus, sagte ein Sprecher. Seit zehn Wochen fahren die Ehrenamtlichen durch die Stadt und verteilen an drei Abenden unter anderem ein warmes Essen. Die Obdachlosen seien sehr frustriert; wegen der Corona-Pandemie gebe es in den Tagesunterkünften weniger Platz, die Menschen seien noch einsamer. Auch der Bedarf an Kleidung, Decken, Hygienemitteln und Masken sei in diesem Winter gestiegen, so die Johanniter.

Weitere Informationen
Ein wohnungsloser Mann sitzt in der Innenstadt Hannovers und löffelt Eintopf aus einer Schale, die er von Helfern des Kältebusses der Johanniter-Unfall-Hilfe bekommen hat. © dpa Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Hilfe für Obdachlose: Der Kältebus fährt wieder

Mobile Hilfe: Suppe, Tee und warme Decken - seit Anfang des Monats versorgen Hilfsorganisationen Bedürftige aus dem Bus. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 13.01.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Postbote fährt Briefe in der historischen Innenstadt von Lüneburg aus. © dpa - Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Ministerium verschickte Impfstart-Info auch an Verstorbene

Nach Angaben eines Sprechers handelt es sich um Einzelfälle. Das Ministerium hatte 210.000 Haushalte angeschrieben. mehr

Ein Auto steht nach einem Unfall an einer Autobahn. © aktuell24

A7: Mehrere Verletzte nach Unfällen nahe Hildesheim

Ein 20-Jähriger war nach einem ersten Unfall auf einen Lkw aufgefahren. Er wurde dabei schwer verletzt. mehr

Eine Tafel weist auf das Amtsgericht, das Landgericht und die Staatsanwaltschaft Hildesheim vor dem entsprechenden Gebäude hin. © picture alliance/Holger Hollemann/dpa Foto: Holger Hollemann

163-facher Betrug: Ex-Pastor muss in Hildesheim vor Gericht

61-Jähriger soll mit fingierten Rechnungen 52.000 Euro erschlichen haben. Prozessauftakt ist heute mehr

Blick in ein leeres Klassenzimmer der Klasse 1 a einer Grundschule © picture alliance/Inderlied/Kirchner-Media / Inderlied/Kirchner-Media

Szenario C wie Chaos? Krisen-Konzept in der Kritik

Grundschüler haben in Niedersachsen die Wahl: Schule oder zu Hause lernen. Verbänden und Opposition gefällt das nicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen