Stand: 30.04.2020 17:00 Uhr

Wegen Corona: Filme und Musik live - im Auto

Keine Konzerte, kein Kino, kein gar nix: Noch bis Ende August gibt es keine Großveranstaltungen in Hannover, um einer möglichen Ausbreitung des Coronavirus vorzubeugen. Zwei Agenturen wollen den Alltag für die Menschen in der Landeshauptstadt jetzt wieder etwas abwechslungsreicher gestalten: Sie organisieren ab Anfang Mai Veranstaltungen auf dem Schützenplatz. Zurückgegriffen wird dabei auf eine alte Idee.

VIDEO: Corona macht's möglich: Autokino in Hatten (3 Min)

Sido und Sasha live auf dem Schützenplatz

Eigentlich schien die Zeit des Autokinos lange vorbei. Doch besondere Zeiten erfordern offensichtlich besondere Ideen und so spielen jetzt zum Beispiel der Rapper Sido oder der Sänger Sasha auf einer Bühne mitten in Hannover, vor der viele Autos geparkt haben dürften. Auch einige Lokalmatadoren sind in den kommenden Wochen am Start - etwa Fury in the Slaughterhouse, Terry Hoax und der Komiker Oliver Pocher.

Ton direkt ins Autoradio

Aber wie läuft das Ganze ab? Das Gelände darf nur mit dem eigenen Auto befahren werden. Der Ton wird nach Angaben der Stadt Hannover in das Autoradio der Gäste übertragen. Bezahlt wird pro Auto. Darin dürfen, den Corona-Regeln entsprechend, maximal zwei Personen sitzen - nur bei einigen Veranstaltungen sind zusätzlich Kinder erlaubt, die zu dem jeweiligen Haushalt gehören. Und auch auf dem Schützenplatz gilt: Abstand halten! 1,50 Meter zwischen den Autos ist die Vorschrift.

Filme auf dem Messegelände

Auch Kinofans sollen bald wieder auf ihre Kosten kommen: Auf dem Messegelände sind dann unter anderem "Once Upon A Time in Hollywood", "Bohemian Rhapsody", "Joker" und "Lindenberg" zu sehen. Die genauen Termine stehen derzeit noch nicht fest. Der Vorverkauf für Karten startet am 1. Mai. Weitere Informationen zu den Konzerten, Auftritten und Filmen gibt es im Netz auf der Seite der Veranstalter.

Weitere Informationen
Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Corona in Niedersachsen: Land kämpft gegen steigende Zahlen

Immer mehr Landkreise in Niedersachsen gelten als Corona-Risikogebiet. Die Folge sind erhebliche Einschränkungen. mehr

Laborproben in Reagenzgläsern werden in einem Ständer gehalten. © dpa Foto:  Sven Hoppe

Corona: Alle wichtigen Zahlen aus Niedersachsen

Wie viele bestätigte Coronavirus-Infektionen gibt es in Niedersachsen? Wie viele sind gestorben? Wie entwickelt sich die Zahl der Neuinfektionen? Hier finden Sie wichtige Zahlen. mehr

 

Weitere Informationen
Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Fast 1.000 neue Corona-Fälle in Niedersachen

Mit diesem Negativ-Rekord verzeichnet das Land erneut einen sprunghaften Anstieg - und folgt damit dem Bundestrend. mehr

Eine männliche Hand betätigt eine Klingel an einer Hotelrezeption. © Colourbox Foto: Kzenon

Corona-Blog: Gericht kippt Beherbergungsverbot in SH

Das Oberverwaltungsgericht stufte die Regelung in Schleswig-Holstein als rechtswidrig ein. Alle Corona-News im Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 30.04.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

An einem geschlossenen Geschäft weist ein Schild auf die Maskenpflicht hin. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Corona: Neue Verordnung tritt Freitag in Kraft

Die Regelungen sehen etwa eine strengere Maskenpflicht sowie Sperrzeiten in Orten mit vielen Neuinfektionen vor mehr

Ein Eisbär frisst aus einem "Kürbiskopf". © TeleNewsNetwork
1 Min

Halloween-Party bei Eisbären und Co. im Zoo Hannover

Am Freitag haben Erdmännchen, Eisbären und Elefanten besonderes Futter bekommen: Es gab Halloween-Kürbisse. 1 Min

Auf einem Diplay eines Polizeiwagen steht Unfall, Blaulichter leuchten.

Rinteln: Auto gerät nach Kollision mit Baum in Brand

Die drei Insassen des Pkw konnten sich aus dem Fahrzeug selbst befreien. Der 18-jährige Fahrer kam ins Krankenhaus. mehr

Wappen der Polizei Niedersachsen © Picture Alliance/dpa Foto: Wolfgang Langenstrassen

Wangenküsschen beim Friseur: Polizei schließt Geschäfte

Bei mehreren Bars und Friseuren fehlte es an Hygienekonzepten. Auch die Abstandsregel wurde teils ignoriert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen