Stand: 12.05.2020 11:43 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Verbotener Flug: Ermittlung gegen Drohnenbesitzer

Eine Person lässt einen Oktokopter aufsteigen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
Die Polizei in Nienburg ermittelt gegen einen Drohnen-Besitzer. (Themenbild)

Die Polizeiinspektion Nienburg ermittelt gegen den Besitzer einer Drohne, die über dem Naturschutzgebiet am Dobbelsteinerweg in Hohenrode abgestürzt ist. Ein Mann aus Rinteln hatte das Fluggerät am Sonntag gefunden und die Polizei alarmiert. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die Drohne gehört offenbar einem 56-Jährigen. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes nach dem Luftverkehrsgesetz und dem Naturschutzgesetz ermittelt, weil über Naturschutzgebieten nicht mit Drohnen geflogen werden darf. Außerdem brüten im dortigen Gebiet ein Seeadler-Pärchen und Uhus.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.05.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Demonstranten auf dem Opernplatz in Hannover. Ein Banner liegt auf dem Boden mit der Aufschrift: #kulturverhungert © NDR Foto: Bertil Starke

#kulturverhungert": Künstler-Demo für mehr Hilfen

In Hannover haben etwa 150 Menschen aus der Musik, Kultur und Veranstaltungsbranche für höhere Corona-Hilfen demonstriert. Die versprochene Unterstützung komme nicht an, beklagen sie. mehr

Der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses brennt, die Feuerwehr ist im Einsatz. © Feuerwehr Garbsen Foto: Stefan Müller

Feuer in Garbsen: Acht Wohnungen unbewohnbar

Im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Garbsen hat es am Samstagabend gebrannt. Alle acht Wohnungen sind laut Feuerwehr unbewohnbar. Verletzt wurde niemand. mehr

Eine Wahlhelferin sortiert Briefwahlstimmen. © dpa-Bildfunk

Corona: War Briefwahl in Hameln-Pyrmont zulässig?

Einem Rechtsgutachten zufolge könnten Einsprüche gegen die verpflichtende Brief-Stichwahl zum Landrat von Hameln-Pyrmont berechtigt sein. Grund waren seinerzeit Corona-Beschränkungen. mehr

Ein Blaulicht auf einem Polizeiwagen, im Hintergrund ein weiterer Polizeiwagen. © picture alliance/dpa Foto:  Friso Gentsch

Mann onaniert vor Kindern und Tochter

Auf einem Spielplatz in Bad Münder hat ein 45-Jähriger am Freitag vor Kindern onaniert. Auf dem Spielplatz befand sich auch seine fünfjährige Tochter. Er wurde vorübergehend festgenommen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen