Stand: 05.06.2018 07:30 Uhr

Unikliniken: Baubeirat für Milliardenprojekte

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) und die Universitätsmedizin Göttingen sind in die Jahre gekommen. Geschätzte 2,1 Milliarden Euro soll die Modernisierung der Hochschulkliniken kosten. Zur Begleitung der milliardenschweren Arbeiten ist nun ein sogenannter Baubeirat eingerichtet worden. Das Ziel: eine sorgfältige und vorausschauende Planung, so Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU). "Unser Ziel ist es, die Hochschulkliniken optimal für die weitere wissenschaftlich-medizinische Entwicklung aufzustellen und sie zu national wie international beispielgebenden Standorten der Hochschulmedizin zu entwickeln", sagte Thümler am Montag in Hannover.

600 Millionen Euro auf der hohen Kante

Sieben Mitglieder hat der Beirat, darunter den früheren Aufsichtsrat der Hochtief AG, Olaf Hasselmann, als Vorsitzenden. Das Gremium soll seine Ergebnisse direkt an das Ministerium weiterleiten. Konkret geht es um eine Einschätzung der Pläne für die Sanierung. Erste Ergebnisse werden im Herbst erwartet. Sowohl in Hannover als auch in Göttingen sollen neue Gebäudetrakte entstehen. Die Landesregierung hat für das Milliardenprojekt in einem Sondervermögen bereits 600 Millionen Euro zur Seite gelegt. Vorgesehen ist laut Ministerium, dass weitere 300 Millionen Euro hinzukommen, die im vergangenen Jahr nicht ausgegeben wurden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 04.06.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:06
Hallo Niedersachsen

Weil zu Brexit: "Versuchen, die Folgen abzumildern"

16.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen