Stand: 30.11.2020 10:21 Uhr

Unerlaubte Party: Gäste verstecken sich vor Polizei

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch
Die Polizei ist am Wochenende zu einer unerlaubten Party in Bad Nenndorf ausrückt. (Themenbild)

Die Polizei im Landkreis Schaumburg ermittelt gegen sechs Personen wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln. Nach Angaben eines Sprechers hatten sich Anwohner in Bad Nenndorf in der Nacht zu Sonntag über laute Musik und Gegröle beschwert. Die eingesetzten Beamten konnten demnach bereits auf der Straße vor dem Wohnhaus unterschiedliche Personen singen hören. Als die Polizei die Wohnung eines 24-Jährigen kontrollierte, fand sie unter anderem einen Gast hinter einem Hamsterkäfig, einen weiteren Gast versteckt in einem Kleiderständer und einen dritten voll angezogen und sich schlafend stellend im Bett - insgesamt sechs Personen aus fünf Haushalten. Alle erhielten Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 30.11.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mitarbeiter eines metallverarbeitenden Betriebes schweißt eine Naht an einem Werkstück. © picture alliance/dpa Foto: Carsten Rehder

Corona bremst Konjunktur: Unternehmen senken Erwartungen

Der Optimismus vieler Unternehmen für 2021 schwindet. Das zeigt eine Umfrage von NiedersachsenMetall. mehr

NDR Moderator Arne Torben Voigts sitzt mit Jens Wagenknecht und Carola Reimann (SPD) an einem Runden Tisch. © NDR Foto: Bertil Starke

Viele Antworten auf viele Fragen zur Corona-Impfung

Gesundheitsministerin Reimann und Arzt Wagenknecht waren bei NDR 1 Niedersachsen zu Gast, um Ihre Fragen zu beantworten. mehr

Zwei Polizisten laufen durch eine Innenstadt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Tino Plunert

Corona-Verstöße in Niedersachsen: Mehr als 1.500 Verfahren

279 davon sind laut Justizministerium strafrechtlich relevant, in den meisten Fällen gehe es um Ordnungswidrigkeiten. mehr

Schaufensterpuppen stehen hinter einem heruntergelassenen Rollgitter in einem Bekleidungsgeschäft in Hannover. © picture alliance/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsens Unternehmerverbände gegen härteren Lockdown

Dieser könne etliche Existenzen zerstören. Bund und Länder haben ihr Beratungstreffen auf Dienstag vorgezogen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen