Stand: 06.06.2017 20:20 Uhr

Unbekannte stehlen 17 Endoskope

Eine Krankenschwester sterilisiert ein Endoskop nach einer Untersuchung. © Claude Cortier/OKAPIA Foto: Claude Cortier
Diebe haben aus einer hannoverschen Klinik 17 Endoskope gestohlen. (Archiv)

Sogenannte Gastroendoskope kommen im Krankenhaus relativ häufig zum Einsatz. Schließlich braucht man sie für Standarduntersuchungen wie beispielsweise Magen- oder Darmspiegelungen. Doch wozu braucht man gleich 17 solcher Geräte? Mit dieser Frage muss sich seit Dienstagmorgen die Polizei Hannover beschäftigen - denn dort wurden aus einer Klinik 17 Gastroendoskope gestohlen. Nach Schätzungen der Klinik beläuft sich der Schaden auf mindestens 750.000 Euro.

Einbruch am Pfingstwochenende

Nach Angaben eines Polizeisprechers hatten drei Mitarbeiterinnen am frühen Dienstagmorgen bemerkt, dass die Geräte aus Praxisräumen der Klinik im Stadtteil Groß-Buchholz gestohlen worden waren und die Polizei alarmiert. Die Ermittler stellten an der Zugangstür frische Aufbruchsspuren fest. Sie gehen davon aus, dass die Diebe zwischen Sonnabend um 14 Uhr und Dienstagmorgen um 6.15 Uhr - und suchen Zeugen. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Süd unter der Telefonnummer (0511) 109 36 20 zu melden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 06.06.2017 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einem Klassenzimmer ist ein Fenster während des Unterrichts weit geöffnet. © picture alliance Foto: Uli Deck

Schule startet nach Herbstferien mit Präsenzunterricht

Kultusminister Tonne will trotz steigender Corona-Zahlen am Präsenzunterricht für alle Schüler festhalten. mehr

Ein Mann raucht und hält ein Bierglas fest. © Picture Alliance / Blickwinkel Foto: McPHOTO/M. Begsteiger

Corona-Krise verführt zu mehr Tabak- und Alkoholkonsum

Ein Viertel der Menschen, die ohnehin mehrmals die Woche trinken, macht dies seit Beginn der Corona-Krise noch häufiger. mehr

Zwei Polizisten stehen nebeneinander auf einer Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik

Leichenfund in Brunnen: Polizei geht von Unglücksfall aus

Die Ermittler vermuten, dass der Mann alkoholisiert in den Brunnen im Hamelner Bürgergarten fiel und darin ertrank. mehr

Kita-Steik © dpa Foto: Roland Weihrauch

Erneuter Warnstreik im öffentlichen Dienst am Mittwoch

Beschäftigte etwa in Braunschweig, Salzgitter und Langenhagen sollen die Arbeit niederlegen. Auch Kitas sind betroffen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen