Stand: 21.08.2020 07:57 Uhr

Uetze: Wolf reißt Pony in der Region Hannover

Ein Wolf steht auf einer Wiese. © picture alliance/Pressebildagentur ULMER Foto: ULMER
Mindestens zwei Wölfe sind laut Wolfsberater auf der Weide in Uetze gewesen. Einer riss das Pony. (Themenbild)

Der Riss eines Ponys in der Region Hannover geht auf das Konto von Wölfen. Der zuständige Wolfsberater ist zu diesem Ergebnis gekommen, nach dem er den Vorfall in Uetze untersucht hat. Das Tier stand demnach gemeinsam mit einem Fohlen und mehreren Kühen auf einer Weide. Obwohl das Areal durch Stacheldraht- und Elektrozäune gesichert ist, konnte mindestens zwei Wölfe die Tiere angreifen. Während die Ponystute starb, wurde das Fohlen schwer verletzt.

Weitere Informationen
Ein Wolf steht im Wald. © picture alliance Foto: Patrick Pleul

Bilanz: Kein Wolfsabschuss trotz Gesetzesänderung

Seit sechs Monaten gilt eine Gesetzesänderung zum vereinfachten Abschuss von Wölfen. In Niedersachsen wurde bislang keiner getötet. Nun soll eine Wolfsverordnung Rechtssicherheit bringen. mehr

Warndreieck auf Fahrbahn © dpa Foto: Frank Mächler

Vermutlich Wolf bei Autounfall in Winsen getötet

Ein 62-jähriger Autofahrer hat am Samstagabend offenbar einen Wolf angefahren. Das Tier starb und wurde zur Untersuchung nach Berlin geschickt. Der Fahrer blieb unverletzt. mehr

Ein Wolf bleckt die Zähne und streckt dabei seine Zunge hervor. © imago/Eibner Foto: Hommes/Eibner-Pressefoto

Land: 3,4 Millionen Euro für Schutz gegen Wölfe

Die Wölfe in Niedersachsen haben das Land in diesem Jahr bereits 3,4 Millionen Euro gekostet. Das Land zahlte das Geld an Nutztierhalter aus - unter anderem für Schutzzäune. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 21.08.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Autos stehen im Stau. © picture alliance/dpa Foto: Frank Rumpenhorst

Hemmingen: Ärger um Verkehrslärm trotz Ortsumgehung

Jahrelang ist die B3 bei Hannover umgebaut worden. Das hat die Lärmbelastung offenbar nicht behoben, sondern verschoben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen