Stand: 03.11.2021 16:48 Uhr

Uetze: 84-Jähriger bleibt mit Pkw in Kirchenwand stecken

Ein Pkw, der eine Wand einer Friedhofskapelle durchbrochen hat. © Hannover Reporter
Das Auto blieb in der Wand stecken.

In Uetze bei Hannover ist ein 84-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen in eine Kirche gefahren. Die Ursache dafür ist laut Polizei noch unklar. Durch die Wucht des Aufpralls blieb sein Fahrzeug mit der Front in der Wand stecken, wie die Beamten mitteilten. Der Fahrer überstand den Unfall demnach unverletzt. Die Höhe des Schadens an der Michaeliskirche im Ortsteil Katensen ist noch unklar. Ein Statiker müsse jetzt eine Einschätzung dazu abgeben, wie das Fahrzeug geborgen werden könne, ohne das Gebäude noch weiter zu beschädigen, hieß es weiter.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 03.11.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Susanne und Thomas Jeromin stehen inmitten von Weihnachtsschmuck in ihrem Haus in Volksen im niedersächsischen Landkreis Schaumburg. © picture alliance/dpa Foto: Holger Hollemann

444 Christbäume in Wohnung: Neuer Rekord für Rintelner Paar

Eigenen Rekord gebrochen: Ein Paar aus dem Landkreis Schaumburg hält die Weltbestmarke für Christbäume in einer Wohnung. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen