Stand: 01.04.2021 13:56 Uhr

Überfall auf Celler Juwelier: Komplize angeklagt

Mitarbeiter der Spurensicherung arbeiten vor einem Juweliergeschäft. © dpa - Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg
Zwei Räuber wurden bei der Tat im vergangenen September von dem Inhaber des Geschäfts erschossen (Archivbild).

Nach dem versuchten Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in Celle hat die Staatsanwaltschaft gegen einen mutmaßlichen Mittäter Anklage wegen versuchten schweren Raubes erhoben. Laut der Behörde hatte er den Überfall mit geplant. Der 37-Jährige soll in einem Auto gewartet haben, während seine beiden Komplizen den Juwelier überfielen, so die Staatsanwaltschaft. Die drei Männer hatten bei der Tat im September 2020 offenbar eigentlich vor, in dem Wagen mit der Beute zu flüchten. Die beiden Komplizen wurden allerdings von dem Geschäftsinhaber erschossen. Der nun angeklagte Mann ist der Bruder eines der Getöteten. Er hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Weitere Informationen
Polizisten stehen an einer abgesperrten Straße in Celle. © Hannover Reporter

Getöteter Juwelierräuber von Celle beging weiteren Überfall

DNA-Spuren von einem Tatort in Nordrhein-Westfalen passen laut Staatsanwaltschaft Dortmund zu dem Mann. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 01.04.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Abiturienten schreiben ihre Abiturprüfung. © dpa Foto: Armin Weigel

Lehrerverband fordert weiterhin Testpflicht auch beim Abi

32.000 Schülerinnen und Schüler beginnen am Montag mit den Prüfungen. Das Land hat die Testpflicht für sie aufgehoben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen