Stand: 14.09.2018 17:53 Uhr

Tresor gestohlen, Auto versenkt, festgenommen

Die Polizei Hannover hat einen 25-Jährigen festgenommen, der ein zuvor gestohlenes Auto im Mittellandkanal versenkt haben soll. Der Mann wird verdächtigt, das Auto und einen Tresor aus einer Werkstatt gestohlen zu haben, teilte die Polizei am Freitag mit. Anschließend soll er den Wagen im Kanal versenkt haben. Ein Zeuge hatte das im Wasser treibende Auto laut Polizei am frühen Donnerstagmorgen bemerkt. Dabei sei dem Zeugen aufgefallen, wie ein weiterer Wagen vom Ort des Geschehens wegraste. Weil sich der Zeuge das Kennzeichen notiert habe, seien die Ermittler schließlich auf den 25-Jährigen gekommen, der am Donnerstagnachmittag festgenommen wurde. Weil noch ein weiterer Haftbefehl gegen den Mann vorlag, sei er in die JVA gebracht worden.

Schiffsverkehr wegen Bergung eingestellt

Bei der Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen stellten die Ermittler im Keller einen Tresor samt Inhalt sicher. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der 25-Jährige und ein Komplize den Wagen zum Transport des mehrere Hundert Kilogramm schweren Tresors entwendet und ihn anschließend im Mittellandkanal versenkt haben, um ihre Spuren zu verwischen. Als die Einsatzkräfte am Donnerstagmorgen am Kanal eintrafen, sahen sie nur noch die Scheinwerfer unter Wasser leuchten. Feuerwehr und DLRG brauchten mehrere Stunden, um den versunkenen Wagen in einen benachbarten Hafen zu ziehen und mit einem Kran aus dem Wasser zu heben. Wegen der Bergung musste der Schiffsverkehr auf dem Kanal für mehr als vier Stunden eingestellt werden.

Die Polizei sucht weiter nach einem 24-jährigen mutmaßlichen Komplizen. Sie bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Geschehen geben können, sich unter der Telefonnummer (0511) 109 27 20 zu melden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 14.09.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:08
Hallo Niedersachsen
02:32
Hallo Niedersachsen
04:08
Hallo Niedersachsen