Stand: 03.07.2020 13:23 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Tödliche Schüsse: Kein Prozess gegen Polizisten

Bild vergrößern
Die Staatsanwaltschaft Hildesheim wertet die tödlichen Schüsse eines Polizisten auf einen 26-Jährigen als Notwehr. (Themenbild)

Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat ein Verfahren gegen einen Polizisten eingestellt, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Der 58 Jahre alte Beamte hatte im Einsatz im Harsumer Ortsteil Hüddessum mit seiner Dienstwaffe einen 26-jährigen Mann tödlich verletzt. Der Mann hatte ihn zuvor mit einer Forke attackiert. Der Polizist und eine Kollegin versuchten zunächst, den Angreifer mit Reizgas abzuwehren. Als das nicht gelang, gab der Polizist zwei Schüsse auf die Beine des Angreifers ab. Der Mann kam ins Krankenhaus, dort starb er. Die Staatsanwaltschaft wertete die Schüsse als Notwehr und stellte das Verfahren ein.

Weitere Informationen
29:46
7 Tage

7 Tage... unter Polizisten

11.03.2020 23:20 Uhr
7 Tage

Die einen werfen ihnen Gewalt und Amtsmissbrauch vor, die anderen fühlen sich von ihnen bei Krawall im Stich gelassen. Wer sind die Menschen, die wir meist nur in gepanzerter Uniform kennen? Video (29:46 min)

Jederzeit zum Nachhören
09:55
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Hannover

11.08.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:55 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 03.07.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:37
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
01:26
Hallo Niedersachsen