Stand: 07.10.2019 07:58 Uhr

Tiny House-Siedlung: Hannover reserviert Fläche

Am Kronsberg in Hannover soll ein großes Dorf aus Mini-Häusern entstehen. Die Stadt hat dazu eine Fläche so groß wie sieben Fussballfelder reserviert. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Das Projekt könne viel günstigen Wohnraum schaffen, sagte ein Sprecher der Stadt. Im Schnitt sind die Zwerghäuser 20 bis 25 Quadratmeter groß. Neben einigen frei stehenden Miniaturhäuschen sind auch mehrgeschossige Gebäude mit kleinen Wohnungen geplant. Etwa 500 Apartments für 800 Menschen sollen entstehen, davon 40 Prozent Sozialwohnungen. In der Siedlung soll es außerdem eine Mensa für die Bewohner, eine Bibliothek und eine Kita geben. Außerdem soll das Quartier vollständig klimaneutral und autofrei werden.

Weitere Informationen
Ein Tiny House steht im Rahmen des Projektes "Wir bauen Zukunft" umgeben von Bäumen. © NDR Foto: Marc Hoffmann

Tiny Houses: Das Wohnen der Zukunft?

Wohnen auf kleinster Fläche, ohne dabei auf Küche, Bad und Bett zu verzichten: Tiny Houses erfreuen sich wachsender Beliebtheit und werden dabei immer professioneller. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 07.10.2019 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aufguss in einer finnischen Sauna. © fotolia Foto: Sabine Hürdler

Corona in Niedersachsen: Saunen bleiben vorerst geöffnet

Eine Betreiberin aus der Region Hannover war beim OVG gegen die Schließung bei Inzidenzen von 35 bis 50 vorgegangen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen