Stand: 13.11.2019 07:56 Uhr

Tiefflüge kontra Windräder: Bundeswehr klagt

Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg verhandelt heute eine Klage der Bundeswehr gegen das Aufstellen von drei Windrädern an der B217 bei Hameln-Hilligsfeld. In dem betroffenen Gebiet liegt eine Tiefflugstrecke, die die Bundeswehr zur Ausbildung von Hubschrauberpiloten nutzt. Nach Angaben eines Gerichtssprechers wird voraussichtlich bereits heute eine Entscheidung verkündet werden. Die Bundeswehr war mit ihrer Klage im vergangenen Dezember am Verwaltungsgericht Hannover in erster Instanz erfolgreich.

Stadt sieht Tiefflüge nicht gefährdet

Ohne das Einverständnis der zuständigen Luftfahrtbehörde sei die Erlaubnis der Stadt Hameln für die Windkraftanlagen rechtswidrig, argumentieren die Vertreter der Bundeswehr. Außerdem sei die Aufstellung auch bauplanungsrechtlich unzulässig, weil Verteidigungsbelange entgegenstünden. Die Stadt Hameln dagegen sieht die Tiefflüge durch die drei noch strittigen Anlagen - geplant waren ursprünglich acht - nicht gefährdet.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 13.11.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Grünbrücke von oben. Sie verbindet zwei große Waldstücke. © NDR Foto: Carsten Janz

Niedersachsen hinkt beim Bau von Grünbrücken hinterher

Viele der ursprünglich für notwendig erklärten Wildüberquerungen für Autobahnen wurden aus den Plänen gestrichen. mehr

Ein Eisbär frisst aus einem "Kürbiskopf". © TeleNewsNetwork
1 Min

Halloween-Party bei Eisbären und Co. im Zoo Hannover

Am Freitag haben Erdmännchen, Eisbären und Elefanten besonderes Futter bekommen: Es gab Halloween-Kürbisse. 1 Min

Auf einem Diplay eines Polizeiwagen steht Unfall, Blaulichter leuchten.

Rinteln: Auto gerät nach Kollision mit Baum in Brand

Die drei Insassen des Pkw konnten sich aus dem Fahrzeug selbst befreien. Der 18-jährige Fahrer kam ins Krankenhaus. mehr

An einem geschlossenen Geschäft weist ein Schild auf die Maskenpflicht hin. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Corona: Neue Verordnung für Niedersachsen in Kraft

Die Regelungen sehen etwa eine strengere Maskenpflicht sowie Sperrzeiten in Orten mit vielen Neuinfektionen vor mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen