Stand: 05.03.2021 13:34 Uhr

Hannover: Teenager nach Überfall auf Taxifahrer vor Gericht

An einem Gebäude hängt ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Hannover. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Staatsanwaltschaft wirft den Mädchen versuchten Mord vor. (Archivbild)

Drei Mädchen sollen einen Taxifahrer in Hannover mit einem Messer bedroht und verletzt haben, weil sie ihn ausrauben wollten - und das mit gerade mal 13, 15 und 17 Jahren. Die beiden älteren stehen deshalb seit Freitag vor dem Landgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen versuchten Mord vor. Bei der Attacke im vergangenen Oktober am Steintor in Hannover soll eine von ihnen auf den Taxifahrer eingestochen und ihn schwer verletzt haben. Der Mann konnte vor den Angreiferinnen flüchten, indem er aufs Gaspedal trat und schwer verletzt davon fuhr. Der Prozess findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Weitere Informationen
Mehrere Taxen stehen in einer Reihe © NDR Foto: Julius Matuschik

Auf Taxifahrer eingestochen? Teenagerinnen in U-Haft

Die Verdächtigen sind 15 und 17 Jahre alt. Auch eine 13-Jährige soll an der Tat in Hannover beteiligt gewesen sein. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 05.03.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kameras stehen in einem Studio für die Übertragung der digitalen Version der Hannover Messe. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Industrie-Branchenverbände rechnen mit Produktionszuwachs

Zum Auftakt der digitalen HannoverMesse zeigen sich Verbände optimistisch. Lieferketten-Engpässe bleiben belastend. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen