Tag der Niedersachsen wird aufs kommende Jahr verschoben

Stand: 12.07.2021 18:49 Uhr

Der für Oktober in Hannover geplante 37. Tag der Niedersachsen findet in diesem Jahr nicht statt. Land und Landeshauptstadt haben entschieden, die große Jubiläumsfeier erst 2022 zu feiern.

Stattfinden soll der Tag nun vom 10. bis 12. Juni 2022. Grund der Absage ist die Pandemie: Bei so einem großen Fest wäre es unmöglich gewesen, die Zugänge ordentlich zu kontrollieren, hieß es aus der Staatskanzlei. Auch ein wirksames Hygienekonzept zum Schutz vor dem Coronavirus hätte demnach nicht gewährleistet werden können. Zudem sei die Dynamik, die von der Deltavariante ausgehe, noch nicht absehbar.

Weil: "Situation ist nicht sicher einzuschätzen"

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) betonte am Montag, dass bereits bei der Vorstellung der Pläne im April darauf hingewiesen worden war, den Tag der Niedersachsen von der Entwicklung der Corona-Pandemie abhängig zu machen. "Die Situation im Herbst ist aus heutiger Sicht nicht sicher einzuschätzen. Es entspricht dem Gebot der Vorsicht, Risiken zu vermeiden", so Weil.

Planungen können für 2022 übernommen werden

Laut Staatskanzlei sind für Planungen der Veranstaltung zwar schon Kosten von bis zu 20.000 Euro entstanden. Diese Planungen könnten aber weitgehend für die Veranstaltung im kommenden Jahr übernommen werden. Vereinen und Gruppen, die sich bei dem Fest präsentieren wollten, hätten mit Verständnis auf die Absage reagiert, so die Staatskanzlei.

Experten warnen vor Großveranstaltungen

Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) bedauerte die Absage. Er wies aber gleichzeitig darauf hin, dass Expertinnen und Experten weiterhin vor Großveranstaltungen warnten. "Die Massen im EM-Finale in London haben mir vor Augen geführt, wie schnell wir all das, was wir im gemeinsamen Kampf gegen das Virus erreicht haben, wieder verspielen können", sagte Onay.

Drei Anlässe - ein Fest

Der Tag der Niedersachsen ist ein dreitägiges kulturelles Fest. Es wird alle zwei Jahre in einer anderen Stadt gefeiert. In diesem Jahr feiert Niedersachsen zudem den 75. Jahrestag seiner Gründung, und auch die Ernennung Hannovers zur Landeshauptstadt jährt sich zum 75. Mal. Stadt und Land wollten aus diesem Grund gemeinsam feiern und hatten den Tag der Niedersachsen vom 8. bis 10. Oktober in die Landeshauptstadt gelegt.

Weitere Informationen
Als Kaiser Wilhelm und seine Gemahlin verkleidet nimmt dieses Paar beim Fest "Tag der Niedersachsen" am Umzug von über 100 Trachten-, Volkstanz- und Musikgruppen teil. © dpa Foto: Carmen Jaspersen

Tag der Niedersachsen endet mit Trachtenumzug

Der Tag der Niedersachsen ist mit einem riesigen Trachtenumzug durch die Innenstadt von Wilhelmshaven zu Ende gegangen. Auch historische Schiffe gab es zu bestaunen. (16.06.2019) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.07.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Motorradfahrer fahren auf der Hamburger Allee in Hannover.

Motorradfahrer protestieren gegen Lärmschutz-Pläne

Hunderte Biker kamen etwa nach Hannover und Oldenburg. Sie wenden sich gegen Fahrverbote und Tempolimits. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen