Stand: 13.09.2020 14:30 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

TUI Cruises plant Kreuzfahrt-Restart im Frühjahr

Das TUI-Cruises-Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 2" liegt am Cruise Center in der Hafencity im Hamburger Hafen. © imago images/Andre Lenthe
TUI Cruises betreibt sieben Kreuzfahrtschiffe. Im kommenden Frühjahr sollen alle sieben wieder unterwegs sein.

Der Kreuzfahrtanbieter TUI Cruises will nach langsamem Wiederbeginn Anfang nächsten Jahres wieder mehr Urlaube anbieten. "Wir hoffen, spätestens im Frühjahr 2021 wieder mit allen sieben Schiffen unterwegs zu sein, mit etwas weniger Auslastung und den passenden Gesundheitskonzepten", sagte Unternehmenschefin Wybcke Meier der Zeitung "Welt am Sonntag". TUI Cruises, Tochter der TUI AG in Hannover und der Royal Caribbean Cruises Ltd. betreibt von Hamburg aus die Schiffe "Mein Schiff" mit den Nummern eins bis sechs und die "Mein Schiff Herz". Sie ist die zweitgrößte Kreuzfahrtgesellschaft der Welt.

Finanzen gut im Griff

Nach dem Stillstand wegen der Corona-Pandemie hatte TUI Cruises fast die gesamte Flotte in der Nordsee geparkt. Bisher waren lediglich Reisen in Nord- und Ostsee möglich. Nun soll erstmal Griechenland wieder angefahren werden. "Was die Finanzen anbetrifft, haben wir unsere Hausaufgaben gemacht und werden daher auch diese Phase mit weniger Schiffen und geringerer Auslastung überstehen", sagte Meier. In der Wintersaison wolle das Unternehmen Reisen zu weiteren Zielen anbieten, selbst wenn für diese derzeit noch Reisewarnungen oder -Hinweise der Bundesregierung gelten.

Weitere Informationen
Blick auf die Bordwand des Kreuzfahrtschiffs "Mein Schiff 2". © picture alliance/Geisler-Fotopress Foto: Robert Schmiegelt

Kreuzfahrten starten wieder ab Hamburg

Am 24. Juli schickt Tui Cruises als ihr erstes Kreuzfahrtschiff die "Mein Schiff 2 " los. Weitere Kreuzfahrtschiffe folgen. Die Passagiere müssen sich aber an strenge Hygieneregeln halten. mehr

Ein Schiff im Hamburger Hafen © dpa-Bildfunk Foto: dpa-Bildfunk

Corona: TUI Cruises sagt mehrere Kreuzfahrten ab

Die Hamburger Reederei TUI Cruises hat mehrere Kreuzfahrten abgesagt. Für Gäste, die aktuell noch an Bord sind, werde eine Rückreise organisiert. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 13.09.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Aufschrift "Oberlandesgericht Generalstaatsanwaltschaft Nds. Anwaltsgerichtshof" steht vor dem Eingang des Oberlandesgerichts. © dpa-Bildfunk Foto: Silas Stein/dpa

Celle: Ermittlungen gegen 94-jährigen Ex-KZ-Wächter

Die Generalstaatsanwaltschaft Celle hat die Ermittlungen gegen einen 94-jährigen früheren KZ-Wachmann übernommen. Dem Mann wird mögliche Beihilfe zum Mord an Gefangenen vorgeworfen. mehr

Der Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Elze: Wolfgang Schurmann © Wolfgang Schurmann Foto: Wolfgang Schurmann

Elze: Wolfgang Schurmann ist neuer Bürgermeister

Fast drei Monate nach dem eigentlichen Wahltermin hat Elze einen neuen Bürgermeister gewählt. Wolfgang Schurmann erhielt im ersten Wahlgang 52,67 Prozent der Stimmen. mehr

Die Lichtaufschrift Polizei bei einem Polizeiwagen © picture alliance / Frank May Foto: Frank May

Unbekannte malen Hakenkreuze an Ex-Asylunterkunft

Unbekannte haben am Freitag eine ehemalige Unterkunft für Flüchtlinge in Hannover-Burg mit drei lila Hakenkreuzen beschmiert. Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen. mehr

Friedo de Vries (Präsident Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen) bei einer Pressekonferenz. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschule

Viel Interesse an Software gegen Kinderpornografie

Das Landeskriminalamt Niedersachsen hat eine Software zum Kampf gegen Kinderpornografie entwickelt. Das Interesse in den anderen Bundesländern sei groß, so LKA-Präsident de Vries. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen