Stand: 28.08.2020 18:51 Uhr

Studierende demonstrieren für Corona-Hilfen

Studierende demonstrieren für mehr Unterstützung in der Coronazeit, vor dem Niedersächsischen Wissenschaftsministerium. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner
Die Demonstranten wollen, dass das "Corona-Semester" nicht auf die Studienzeit angerechnet wird.

In Hannover sind am Freitag rund 75 Studierende auf die Straße gegangen, um für mehr finanzielle Hilfen in der Corona-Krise zu demonstrieren. Sie warfen Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) vor, nicht auf die Nöte der Studierenden reagiert zu haben. Die Demonstranten forderten, dass das Sommersemester nicht auf die Studienzeit angerechnet wird. 65 Prozent der Studierenden in Deutschland sei das abgelaufene Semester erlassen worden. Niedersächsische Studierende würden benachteiligt, wenn dies nicht auch hierzulande geschehe. Außerdem sprachen sie dafür aus, das Bafög für alle Studierenden in Not zu öffnen.

Weitere Informationen
Studierende sitzen in einem Hörsaal. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschule

Corona-Krise: 8.000 Studierende beantragen Hilfe

Rund 8.000 Studierende haben wegen der Corona-Pandemie staatliche Hilfen beantragt. Die Hilfe beträgt zwischen 100 und 500 Euro monatlich. Das Geld muss nicht zurückgezahlt werden. mehr

Ein Mensch in Ganzkörperschutzanzug mit blauen Handschuhen hält ein Corona-Test-Röhrchen in Händen. © picture alliance/Fotostand Foto: Havergo

Corona in Niedersachsen - keine Lockerung in Sicht

Vor dem Bund-Länder-Treffen zu Corona rückt erneut Weihnachten in den Fokus. Stephan Weil hatte klare Regeln gefordert. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 28.08.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Über dem Gelände der Deutschen Messe AG in Laatzen ist das Logo der Hannover Messe zu sehen. © Deutsche Messe AG

Deutsche Messe AG plant Abbau von 250 Stellen

Der Vorstand kündigte zudem weitere Einschnitte wie Kurzarbeit und die Reduzierung diverser Leistungen an. mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit einer Mund-Nasen-Bedeckung. © picture alliance/Moritz Frankenberg/dpa

Corona-Gipfel: Weil erläutert Verschärfung der Maßnahmen

Bund und Länder haben beschlossen, Kontakte weiter zu reduzieren und den Teil-Lockdown bis 20. Dezember zu verlängern. mehr

Silvesterfeuerwerk zum Jahreswechsel 2020 leuchtet hinter dem Rathaus von Hannover auf. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Silvesterfeuerwerk auf belebten Plätzen und Straßen verboten

Bund und Länder wollen so Gruppenbildungen vermeiden. Ein generelles Verkaufsverbot für Böller ist dagegen vom Tisch. mehr

Junge versteckt sein Gesicht © imago stock&people

Nach Lügde: Landkreis entwickelt Konzept gegen Missbrauch

Unter anderem sollen Beschäftige des Jugendamts Hameln-Pyrmont fortgebildet werden. Auch eine App mit Infos ist geplant. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen