Stand: 11.11.2021 09:23 Uhr

Streit um geplantes Logistikzentrum: Gegner mit Tod bedroht

Das Wappen der Polizei Niedersachsen auf der Schulter einer/s Polizisten/in. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich
Die Behörden ermitteln. (Themenbild)

Im Streit um den geplanten Neubau eines Logistikzentrums in Bückeburg (Landkreis Schaumburg) haben mehrere Gegner des Projektes schriftliche Morddrohungen erhalten. Mitglieder und Vorstände des Vereins "Landschaftsschutz Schaumburg / Wir lieben Bückeburg" seien zum Teil mehrfach bedroht worden, bestätigte ein Sprecher des Vereins. Die Betroffenen hätten Strafanzeige gestellt, die Staatsanwaltschaft Bückeburg und der Staatsschutz ermitteln. Der Verein Landschaftsschutz will den geplanten Neubau eines Logistikzentrums der Unternehmen Bauerngut/Edeka in einem Landschaftsschutzgebiet verhindern. "Wie alle anderen habe auch der Verein das Recht, sich zu solch einem Vorhaben öffentlich zu äußern", sagte der Sprecher dem NDR in Niedersachsen. Die Vereinsmitglieder seien schockiert.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 11.11.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Passagiere stehen am Flughafen am Check-Inn für einen Tuifly Flug. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Corona: TUI schließt 2021 erneut mit Verlust ab

Die Pandemie bremst den Reisekonzern aus Hannover aus. Dennoch blickt der Konzern optimistisch auf die Sommersaison. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen