Stand: 16.09.2021 12:08 Uhr

Streit in Kleingartenkolonie: Zwei lebensgefährlich Verletzte

Auf dem Dach eines Polizeiautos ist das Blaulicht eingeschaltet. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei musste zu einer Kleingartenkolonie in Hannover ausrücken, nachdem dort ein Streit eskaliert war. (Themenbild)

In einer Kleingartenkolonie in Hannover-Mittelfeld ist ein Streit zwischen mehreren Männern eskaliert. Das teilte die Polizei mit. Dabei wurden den Angaben zufolge ein 27-Jähriger und ein 19-Jähriger lebensgefährlich verletzt - unter anderem durch Stiche. Die vier mutmaßlichen Täter konnten flüchten. Die Polizei setzte bei der Suche auch einen Hubschrauber ein - allerdings erfolglos. Mittlerweile seien die beiden Opfer außer Lebensgefahr, so eine Polizeisprecherin.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 16.09.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Leiferde: Schotter wird an das neue Gleisbett an der Unfallstelle angepasst. © picture alliance/dpa Foto: Philipp Schulze

Nach Güterzug-Unfall: Bahn hält an Freigabe-Termin fest

Die Gleisarbeiten haben laut Bahn begonnen. Die seit Wochen gesperrte Strecke bei Gifhorn soll ab Sonntag frei sein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen