Stand: 16.06.2021 12:56 Uhr

Stadtbahn rammt Bus: Vier Schulkinder in Hannover verletzt

Ein kleiner Schulbus und eine Stadtbahn der Hannoverschen Verkehrsbetriebe uestra stehen nach einem Unfall an einem Bahnübergang. © Julian Stratenschulte/dpa Foto: Julian Stratenschulte
In Hannover ist eine Stadtbahn mit einem Kleinbus kollidiert.

In Hannovers Stadtteil Sahlkamp sind am Mittwochmorgen vier Schulkinder bei einem Schulbusunfall leicht verletzt worden. Drei der Erst- und Zweitklässler wurden nach Angaben der Polizei in ein Krankenhaus gebracht. Den Beamten zufolge soll der 72 Jahre alte Busfahrer trotz gelb leuchtender Wechsellichtanlage und Andreaskreuz in den Gleisbereich abgebogen sein. Der 38-jährige Stadtbahnfahrer konnte demnach nicht mehr bremsen und rammte den Bus. Die Polizei sperrte den Bereich zeitweise. Der entstandene Schaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. "Gegen den 72-Jährigen ermittelt die Polizei unter anderen wegen fahrlässiger Körperverletzung", hieß es weiter.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 16.06.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Tobias Welte, Direktor der Klinik für Pneumologie der Medizinischen Hochschule Hannover MHH, steht am Rande eines Pressetermins neben dem Logo der MHH.  Foto: Julian Stratenschulte/dpa

MHH-Lungenexperte: Corona-Lage im Klinikum derzeit entspannt

Pneumologie-Professor Tobias Welte kritisiert die Fokussierung auf die Inzidenzwerte. Das führe zu Verunsicherung. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen