Sicherheitpersonal protestiert am Flughafen Hannover

Stand: 08.10.2021 15:00 Uhr

Beschäftigte der Sicherheitsdienste am Flughafen Hannover haben am Freitag mit Protesten auf Personalmangel und schwierige Arbeitsumstände aufmerksam gemacht.

Die etwa 50 Teilnehmer der Aktion machten sich für Entlastung und bessere Planung stark und protestierten gegen die aus ihrer Sicht zu stressigen Arbeitsbedingungen. Die Gewerkschaft ver.di hatte zu der Protestaktion aufgerufen.

Ver.di spricht von schlechter Planung

Ver.di wirft dem Sicherheitsunternehmen Securitas vor, schlecht geplant zu haben. Vor allem wegen fehlender Mitarbeiter in der Handgepäck-Kontrolle müssten Reisende dort stundenlang in Schlangen warten. Diese Situation sei hausgemacht, so ein ver.di-Sprecher. Es sei schlicht zu wenig Personal eingestellt worden. Die Folgen müssten nun die Beschäftigten ausbaden. Sie seien überlastet. Die Gewerkschaft spricht von Arbeitsumständen, die krank machen würden.

Securitas wehrt sich

Securitas hatte unter anderem darauf verwiesen, dass der Betrieb am Airport in der Corona-Phase längere Zeit heruntergefahren war. Zudem hätten Zusatzvorschriften in der Pandemie die Prozesse verlangsamt. "Wir decken jetzt zum Großteil wieder alle Kontrollspuren ab", sagte ein Sprecher. Man setze über 40 Beschäftigte anderer Standorte in Hannover ein. Kritik von ver.di, dadurch würden anderswo neue Löcher gerissen, treffe nicht zu: Es kämen auch neue Kollegen dazu oder aus der Kurzarbeit zurück.

Angst vor den Herbstferien?

Die Gewerkschaft entgegnete, Betriebsratsmitglieder klagten nach wie vor über eine zu starke Arbeitsverdichtung bei zu kurzen Pausen: "Einige haben regelrecht Angst vor dem Herbstferien-Flugplan." Am 18. Oktober beginnen die Ferien in Niedersachsen, dann werden die Passagierzahlen wieder steigen.

Lange Schlangen und verpasste Flüge

Am Flughafen Hannover-Langenhagen hatten sich zuletzt häufig lange Schlangen bei den Sicherheitskontrollen gebildet. Einige Passagiere hatten dadurch sogar ihre Flüge verpasst. Laut Bundespolizei liegt der Hauptgrund im Mitarbeitermangel bei Securitas. Von einer neu gegründeten Taskforce veranlasste Übergangsmaßnahmen wie Vorkontrollen sollen die Wartezeiten für Passagiere laut Bundespolizei zuletzt aber wieder verkürzt haben.

Weitere Informationen
Reisende warten vor der Sicherheitsabfertigung vom Flughafen Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Michael Matthey

Warteschlangen am HAJ: Entspannung - aber keine Entwarnung

Die Passagiere am Flughafen Hannover mussten zuvor oft mit langen Verzögerungen rechnen. Grund war ein Personalmangel. (02.10.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 08.10.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild "Bitte Nachweis vorlegen: Getestet, Geimpft, Genesen" hängt an der Kasse vom Kino am Raschplatz. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Lage in Niedersachsen verschlechtert sich etwas

In der Region Hannover und in den Landkreisen Harburg und Osnabrück gilt in Restaurants ab dem Wochenende wieder 3G. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen