Stand: 06.02.2019 20:10 Uhr

"Section Control": Pilotbetrieb vor dem Aus?

Die Landesdatenschutzbeauftragte Barbara Thiel fordert, den Pilotbetrieb der sogenannten Section Control auf der B6 bei Laatzen in der Region Hannover zu beenden. Hintergrund sind Beschlüsse des Bundesverfassungsgerichts. Die Richter hatten das Erfassen von Kennzeichen am Dienstag in Teilen für rechtswidrig erklärt. Damit sei die Grundlage für den Pilotbetrieb der Geschwindigkeitsmesseinheit weggefallen, heißt es von Thiel bei NDR 1 Niedersachsen. Das Streckenradar kommt seit einigen Wochen auf der B6 zwischen dem Laatzener Ortsteil Gleidingen und der Auffahrt zum Messeschnellweg Richtung Hannover auf einer Strecke von rund drei Kilometern zum Einsatz. Das Landes-Innenministerium sieht dagegen derzeit "keinerlei Anlass, die Grundlage für Section Control zu ändern", heißt es in einer Meldung.

Ein Tempo 100 Schild

B6: Streckenradar löst traditionellen Blitzer ab

Hallo Niedersachsen -

Auf der B6 bei Hannover ist die "Section Control" scharf geschaltet worden. Bei dem Pilotprojekt wird die Geschwindigkeit der Autos auf einem Streckenabschnitt von 2,2 Kilometern kontrolliert.

3,35 bei 51 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

"Section Control" ist jetzt scharf geschaltet

Die Erprobungsphase für das bundesweit erste Streckenradar hat am Montagmorgen in der Region Hannover begonnen. Mit der neuen Technik sollen Temposünder auf der B6 überführt werden. (13. Januar 2019) mehr

B6: Streckenradar "Section Control" aktiv

Innenminister Pistorius (SPD) hat die "Section Control" an der B6 in Laatzen (Region Hannover) scharf geschaltet. Die Piratenpartei will Unterlassungsklage einreichen. (17. Dezember 2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 06.02.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:31
Hallo Niedersachsen
03:13
Hallo Niedersachsen
03:02
Hallo Niedersachsen