Stand: 26.01.2020 12:00 Uhr

SPD plädiert für freie Fahrt für Ehrenamtler

Wenn es nach der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag geht, sollen Ehrenamtler bald kostenlos Bus und Bahn nutzen dürfen - zumindest im Nahverkehr. Die Sozialdemokraten wollen das Ehrenamt attraktiver machen und dazu "als Zeichen des Dankes" die Rabatte der Ehrenamtskarte ausbauen. "Insbesondere für den ländlichen Raum könnte die Ehrenamtskarte auch mit Vergünstigungen/Freifahrten im ÖPNV einhergehen", heißt es in einem Fünf-Punkte-Plan der Fraktion. Darüber hinaus sollen in Sportvereinen aktive Ehrenamtler Steuervorteile bekommen.

Modder: Mehr Respekt für Ehrenamtler

Fraktionschefin Johanne Modder fordert vor dem Hintergrund zunehmender Übergriffe auch gegen Ehrenamtler zudem eine "Respektkampagne". "Erst waren es die Flüchtlingshelfer, die mit Hass und Hetze zu tun bekamen, jetzt die Kommunalpolitiker, morgen vielleicht die Sport- und Fußballtrainer", sagte sie. Auf politischer Ebene sollten daher Vorschläge erarbeitet werden, wie das Ehrenamt an die "technischen, sozialen und gesellschaftlichen Veränderungen des 21. Jahrhunderts" angepasst werden kann.

Niedersachsen bundesweit auf Platz fünf

Mit einer neuen App sollen die Ehrenamtler nach Vorstellungen der SPD untereinander auch besser vernetzt werden, darüber hinaus sollen so Infos zum Ehrenamt gebündelt werden. In Niedersachsen ist nach Angaben der SPD fast jeder zweite Über-14-Jährige ehrenamtlich aktiv. Bundesweit belege Niedersachsen damit den fünften Platz.

Die Ehrenamtskarte für Niedersachsen

Für Ehrenamtler in Niedersachsen gibt es bereits eine sogenannte Ehrenamtskarte. Die Voraussetzungen: Der Antragsteller muss eine sogenannte gemeinwohlorientierte Tätigkeit ohne Bezahlung von mindestens fünf Stunden in der Woche oder 250 Stunden im Jahr ausüben. Außerdem muss er sich zum Zeitpunkt der Beantragung der Ehrenamtskarte bereits mindestens drei Jahre engagieren (oder seit Bestehen der Organisation), und den Einsatz für das Ehrenamt auch fortsetzen wollen. Darüber hinaus muss das Engagement in Niedersachsen ausgeübt werden (oder der Wohnsitz in Niedersachsen liegen, wenn der Ehrenamtler außerhalb Niedersachsens tätig ist).

Weitere Informationen
Eine Hand hält eine blaue Plastikkarte mit der Aufschrift "Ehrenamtskarte" (Hessen) in der Hand. © dpa-Bildfunk Foto: Werner Baum/dpa

Ehrenamtskarte in MV ab Februar am Start

Noch hält kein Ehrenamtler die Karte in den Händen. In wenigen Wochen soll es endlich möglich sein, die Karte mit landesweiten Vergünstigungen zu beantragen. (10.01.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.01.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Brand in Hannover. © Tele-News-Network

Polizei nimmt mutmaßlichen Brandstifter in Hannover fest

Die Ermittler prüfen nun, ob der Verdächtige auch für eine Reihe anderer Brände in der Stadt verantwortlich ist. mehr

Eine junge Frau geht in einem Einkaufscenter an einem Weihnachtsbaum vorbei. © dpa - picture alliance Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON

Weihnachtsgeschäft startet in Niedersachsen gedämpft

Der große Ansturm blieb von Lingen über Hannover bis Braunschweig am ersten Adventssonnabend aus. mehr

Die Klasse 9b an der IGD Mühlenberg in Hannover. © NDR

NDR Serie: Die Klasse 9b zwischen Stoßlüften und Gebeten

Ein Jahr lang begleitet der NDR die 9b der IGS Mühlenberg. Thema diesmal: Wer hat welchen Glauben und wie wird gebetet? mehr

Soldaten stehen auf einem Truppenübungsplatz der Bundeswehr. © NDR Foto: Andreas Rabe

Ermittlungen gegen 26 Soldaten aus rechter Chatgruppe

Viele gehören einem Versorgungsbataillon in Neustadt am Rübenberge an. Drei Soldaten wurden bereits suspendiert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen