Stand: 24.11.2019 10:18 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Weil sträuben sich bei Esken die Nackenhaare

Bild vergrößern
Niedersachsens Ministerpräsident Weil wünscht sich Klara Geywitz und Olaf Scholz als neue SPD-Vorsitzende. (Archivbild)

Kurz vor Ende der Stichwahl um den SPD-Vorsitz hat sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil mit deutlichen Worten gegen das Duo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans ausgesprochen. Insbesondere Esken habe einige Dinge von sich gegeben, bei denen sich ihm die Nackenhaare sträuben würden, sagte Weil der "Welt am Sonntag". Eskens pauschale Abwertung von vielem, wofür die SPD in den letzten Jahren gekämpft habe, sei ihm "völlig fremd".

Weil moniert "plumpe Schwarz-Weiß-Betrachtungen"

Weil bezog sich dabei unter anderem auf die Einführung des Mindestlohns, den Esken für zu niedrig hält und als einen Grund für Altersarmut sieht. "Man darf gerne mal zuspitzen, aber plumpe Schwarz-Weiß-Betrachtungen hielte ich nicht für förderlich an der SPD-Spitze", sagte der Ministerpräsident der Zeitung. Er habe deshalb für die Bewerber Klara Geywitz und Olaf Scholz gestimmt. Die leicht favorisierten Geywitz und Scholz wollen die große Koalition in Berlin fortsetzen, während Esken und Walter-Borjans sehr skeptisch sind und auf Nachverhandlungen pochen.

Sieger wird am 30. November verkündet

Bis Freitag können die rund 425.000 Parteimitglieder der SPD in der Stichwahl ihre Stimme abgeben. Das Kandidaten-Duo, das am 30. November als Sieger des Mitgliederentscheids verkündet wird, muss von einem Parteitag eine Woche später noch bestätigt werden. Dabei sollen die Delegierten dem Votum der Mitglieder folgen, vorgeschrieben werden kann es ihnen jedoch nicht.

Weitere Informationen
NDR Info

Kühnert: Rennen um SPD-Vorsitz ist offen

NDR Info

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert glaubt nicht, dass das Rennen um die SPD-Spitze schon entschieden ist. Auf NDR Info sagte er, beide Kandidaten-Duos hätten noch Chancen. (19.11.2019) mehr

NDR Info

Esken: "Große Koalition ist besser als ihr Ruf"

NDR Info

Die Arbeit der Bundesminister könne sich sehen lassen - trotzdem habe die Koalition einen schlechten Ruf. Diese Bilanz zieht die SPD-Politikerin Esken auf NDR Info. (06.11.2019) mehr

Scholz und Geywitz in Stichwahl um SPD-Vorsitz

Die SPD-Basis hat entschieden: Hamburgs Ex-Bürgermeister Olaf Scholz und die Brandenburgerin Klara Geywitz gehen in die Stichwahl um den Parteivorsitz - neben Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans. (27.10.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.11.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:08
Hallo Niedersachsen
01:31
Hallo Niedersachsen
04:18
Hallo Niedersachsen

Die Retterin der Mauersegler

Hallo Niedersachsen