Stand: 27.11.2021 12:32 Uhr

Rund 3.000 Teilnehmende am digitalen Seniorentag in Hannover

Vier alte Menschen sitzen auf einer Parkbank © aboutpixel.de Foto: Marion Habel
In Deutschland ist nur jeder zweite 70-Jährige im Internet unterwegs. Auch über das Älterwerden in einer digitalen Welt wurde in Hannover diskutiert. (Themenbild)

Die Veranstalter des Deutschen Seniorentags ziehen eine gemischte Bilanz. Anders als ursprünglich geplant konnte die Veranstaltung in Hannover nur digital stattfinden. An Arbeitskreisen und Diskussionen nahmen den Angaben zufolge mehr als 3.000 Menschen teil. Der Chef des Seniorentags, der ehemalige SPD-Vorsitzende Franz Müntefering, ist damit zufrieden. Allerdings habe das digitale Format viele ältere Menschen ausgeschlossen, sagte er. Auf dem Deutschen Seniorentag haben Politiker, Mediziner, Theologen und Prominente drei Tage lang über zahlreiche Themen diskutiert - etwa über Gesundheit, Mobilität und Wohnen im Alter, über Pflege, lebenslanges Lernen und die digitale Welt.

 

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.11.2021 | 10:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Pflege

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Fahrradfahrer fährt während einer Demonstration des neuen Abbiegeassistenten neben einem Lastwagen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Tödliche Fahrrad-Unfälle mit Lkw: Technik könnte sie verhindern

Es gibt Abbiege-Assistenzsysteme - die sind bisher aber nur für einen kleinen Teil der Lkw und Busse Pflicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen