Stand: 02.07.2020 16:35 Uhr

Rinteln: Frau niedergestochen - Täter baut Unfall

Die Seite eines Polizeibusses. © NDR Foto: Thomas Hans
Mittlerweile versucht eine Ermittlungsgruppe der Polizei die Hintergründe der Tat in Rinteln aufzuklären (Themenbild).

In der Innenstadt von Rinteln (Landkreis Schaumburg) ist es am Mittwochabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 23-jähriger Fahrer eines Kleinwagens wurde dabei schwer verletzt. Der Wagen war eingangs der Fußgängerzone mit hoher Geschwindigkeit frontal in die Fassade eines Geschäfts gerast. Die Front des Kleinwagens wurde dabei abgerissen. Womöglich war der Mann aber auch Täter: Noch während der 23-Jährige aus dem Autowrack befreit wurde, habe er die Rettungskräfte zu seiner Wohnadresse geschickt, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Dort sei eine lebensgefährlich verletzte 22-Jährige gefunden worden. Die Ermittler gehen von Stichverletzungen aus. Seit Donnerstag hat eine Ermittlungsgruppe den Fall übernommen. Als mögliches Motiv gilt eine Beziehungstat - die Frau war offenbar die Freundin des 23-Jährigen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 02.07.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Frauen schwimmen in einem Becken des Lister Bads in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Freibadsaison in Hannover startet - trotz Regens und Corona

Besuchende müssen vorab Bahnen oder halbe Becken buchen. Nur die Hälfte der Bahnen wird vermietet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen