Stand: 24.02.2021 08:51 Uhr

Region Hannover schließt Haushaltsjahr mit Plus ab

Um einen Stapel Euromünzen und Euroscheine schweben stilisierte Corona-Viren. © Colourbox Foto: Anterovium, Antonio Vale
Der Corona-Rettungsschirm hat der Region Hannover ein Plus beschert. (Themenbild)

Die Region Hannover hat das vergangene Haushaltsjahr mit einem Plus von 45 Millionen Euro abgeschlossen. Dies berichtet NDR 1 Niedersachsen. Grund ist demnach der Corona-Rettungsschirm von Bund und Land. So hat das Land Niedersachsen beispielsweise die ausgefallenen Einnahmen im Öffentlichen Nahverkehr mit 50 Millionen Euro abgefedert. Einen Teil vom Geld aus dem Rettungsschirm hat die Region an die Mitgliedsgemeinden ausgezahlt. Mit den restlichen 45 Millionen sollen Schulden abbezahlt werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 24.02.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einer Sporthalle schreiben Schüler Abitur unter Corona-Bedingungen. © picture alliance/dpa/Felix Kästle Foto: Felix Kästle

Abi in Niedersachsen: Testpflicht für Prüflinge aufgehoben

Rund 32.000 Schülerinnen und Schüler beginnen am Montag mit den Abschlussprüfungen. Es ist das zweite Corona-Abitur. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen