Stand: 10.11.2019 14:09 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Raubserie in Hannover? Polizei sucht Zeugen

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Marius Becker
In der Nacht zu Sonntag wurden in der hannoverschen Innenstadt mindestens drei Männer ausgeraubt. (Themenbild)

Die Polizei ermittelt in einer möglichen Raubserie in der hannoverschen Innenstadt. Nach Angaben einer Polizeisprecherin wurden in der Nacht zu Sonntag mindestens drei Männer ausgeraubt. Zunächst hatten gegen 2 Uhr zwei Unbekannte am Kröpcke einem 16-Jährigen das Smartphone geraubt: Einer der Männer schlug dem Opfer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und lief davon. Daraufhin kam der zweite Täter, sprühte dem 16-Jährigen Pfefferspray ins Gesicht und entriss ihm das Telefon. Wenige Minuten später meldete ein Zeuge einen weiteren versuchten Raub: In der Nähe des ersten Tatorts hatten zwei Männer ihn und seinen Bekannten nach der Uhrzeit gefragt und dem Bekannten das Handy entrissen. Einer der Täter sprühte Pfefferspray, weil der Zeuge ihn verfolgte, warf er das geraubte Handy schließlich weg und entkam.

Drittes Opfer meldet sich am Morgen

Im Rahmen der Fahndung nahm die Polizei die Personalien von zwei 14 und 25 Jahre alten Verdächtige auf, ließ sie dann aber wieder gehen. Am Sonntagmorgen meldete dann ein 31-Jähriger, dass ihm am Steintor zunächst mit der Faust ins Gesicht geschlagen und dann das Handy geraubt worden sei. Die Polizei schließt Zusammenhänge nicht aus - und sucht Zeugen sowie mögliche weitere Geschädigte. Sie werden gebeten, sich unter 0511 - 109 28 20 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 11.11.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein abgesperrter Bereich in der Innenstadt von Hannover. © Nonstopnews

Steintor: Hirntod bei 48-Jährigem diagnostiziert

In Hannover ist es in der Nacht zu einer Auseinandersetzung am Steintor gekommen. Ein 48-Jähriger erlitt einen Hirntod. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls. mehr

Das Emblem der Deutschen Jugendfeuerwehr auf der Uniform eines Jugend-Feuerwehrmanns. © NDR.de Foto: Jan-Peter Kasper

Feuerwehrbericht 2019: "So viel Nachwuchs wie nie"

Mehr als 1.000 neue Mitglieder bei Kinder- und Jugendfeuerwehren - die Zahlen in Niedersachsen entwickeln sich positiv. Insgesamt sind über 126.000 Menschen in den Wehren aktiv. mehr

Jens Kestner und Dana Guth (beide AfD) reichen sich die Hand. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Neuer AfD-Landeschef Kestner will Guth loswerden

Die Niedersachsen-AfD kommt nach dem Bruch der Landtagsfraktion nicht zur Ruhe. Landeschef Kestner begrüßt einen möglichen Parteiausschluss gegen Vorgängerin Guth. mehr

Stadioneingang der Spielstätte des VfL Osnabrück an der Bremer Brücke © imago images / Noah Wedel

VfL Osnabrück gegen Hannover 96 vor 3.200 Fans

Der VfL Osnabrück empfängt am Freitag Hannover 96 - und das vor rund 3.200 Zuschauern. Die Stadt hat grünes Licht gegeben, sodass der VfL mit Unterstützung seiner Fans ins Landes-Duell geht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen