Stand: 25.12.2020 13:30 Uhr

Räuber fesseln 17-Jährigen und stehlen Geld und Schmuck

Das Wappen der Polizei Niedersachsen auf der Schulter einer/s Polizisten/in. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich
Der 17-Jährige alarmierte nach dem Überfall die Polizei - obwohl er gefesselt war. (Themenbild)

In der Weihnachtsnacht haben zwei Räuber einen 17-Jährigen in einem Zweifamilienhaus überfallen und Geld und Schmuck aus einem Tresor erbeutet. Der Jugendliche aus Neustadt am Rübenberge (Region Hannover), der allein zu Hause war, sei unverletzt geblieben, teilte die Polizei am Freitag in Hannover mit. Nach derzeitigen Erkenntnissen hebelten die Täter die Terrassentür auf, bedrohten den Bewohner mit einer Handfeuerwaffe und zwangen ihn, den Tresorschlüssel herauszugeben. Nach der Flucht der Räuber konnte der 17-Jährige trotz Fesseln an sein Handy gelangen und die Polizei alarmieren.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.12.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Tanja Girullis-Schacht steht neben einem Fax-Gerät und wartet auf ein Fax. © NDR

Opposition kritisiert Personalpolitik bei Jugendämtern

Jugendämter mussten 2020 den Gesundheitsämtern personell aushelfen. Die Landtagsopposition hat dafür wenig Verständnis. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen