Stand: 12.04.2021 08:28 Uhr

Polizei stoppt illegales Autorennen am Maschsee in Hannover

Ein Polizist hält eine Kelle mit der Aufschrift "Halt Polizei" in der Hand. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks
Die Polizei konnte zwei der drei mutmaßlichen Raser stellen. (Themenbild)

In Hannover hat die Polizei am Maschsee ein illegales Autorennen unterbunden. Nach Angaben eines Sprechers waren den Beamten am Wochenende drei hochmotorisierte Autos aufgefallen. Ein Einsatzwagen stellte sich quer, um die drei Fahrzeuge aufzuhalten. Diese wendeten daraufhin und fuhren davon. Zwei der Fahrzeuge konnten die Polizisten kurz darauf stoppen. Am Steuer saßen ein 22-Jähriger und ein 23-Jähriger. Ihre Führerscheine wurden eingezogen. Außerdem beschlagnahmten die Beamten die Autos.

Weitere Informationen
Ein Autofahrer am Steuer eines schnell fahrenden PKW. © NDR Foto: Julius Matuschik

Schnelle Brüder, die keine sein wollen

Zwei junge Männer sind bei illegalen Autorennen in Osnabrück erwischt worden - und irritieren danach mit ihren Angaben. (11.04.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.04.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Pflegepersonal auf einer Intensivstation. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck

Niedersachsen: Viele Landkreise müssen Warnstufe 1 ausrufen

Die Intensivbettenbelegung überschreitet jetzt dauerhaft den Grenzwert. Für viele Kommunen ändert sich aber nicht viel. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen