Stand: 16.09.2019 16:24 Uhr

Polizei stoppt Hochzeitskorso in Hildesheim

Teilnehmer eines Hochzeitskorsos sind am Sonnabend in Hildesheim von der Polizei angehalten und durchsucht worden. Die zwölf Autos und zwei Motorräder hatten nach Angaben der Ermittler in der Bahnhofsallee laute Knallgeräusche verursacht. Das Fahrzeug, dem die Geräusche zugeordnet werden konnte, sei nach einer richterlichen Anordnung durchsucht worden. Dabei habe man Pyrotechnik gefunden und sichergestellt. Die Fahrzeuge durften anschließend einzeln und nacheinander weiterfahren. Gegen alle Fahrer wurden Verfahren wegen unerlaubten Fahrens in einem geschlossenen Verband eingeleitet. Gegen einen Insassen sei zudem ein Verfahren wegen des Abbrennens von pyrotechnischen Gegenständen eingeleitet.

Jederzeit zum Nachhören
09:56
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Hannover

18.10.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:56 min)

Weitere Informationen

Polizei: Energischer gegen Hochzeitskorsos

Unterwegs mit Pyrotechnik und Waffen: Zuletzt haben solche Hochzeitskorsos für Gefahr auf den Straßen im Land gesorgt. Nun will die Polizei entschiedener dagegen vorgehen. (19.07.2019) mehr

Hochzeitskorsos: Pistorius will härtere Gangart

Innenminister Pistorius plädiert für ein entschiedenes Vorgehen der Polizei bei ausufernden Hochzeitskorsos. Mehrfach war es zu Schüssen und Verkehrsblockaden gekommen. (14.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 16.09.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:21
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen
00:59
Niedersachsen 18.00