Stand: 10.02.2020 12:02 Uhr

Polizei stellt mutmaßlichen Tankstellenräuber

Das Wappen der Polizei Niedersachsen auf der Schulter einer/s Polizisten/in. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich
Nach einem Überfall ohne Beute hat die Polizei einen 29-jährigen Verdächtigen festgenommen. (Themenbild)

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Tankstellenräuber in Hannover gefasst. Nach Angaben der Ermittler hatte der 29 Jahre alte Mann am Sonntagmittag versucht, im Stadtteil Stöcken eine Tankstelle zu überfallen. Er habe die Mitarbeiterin mit einer Pistole und einem Messer bedroht. Als die 39-Jährige dem Täter aber einen Knüppel gezeigt habe, sei dieser ohne Beute davon gelaufen. Eine halbe Stunde später fassten Polizisten den Mann an einer Stadtbahnhaltestelle.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 10.02.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Arbeitnehmer und Gewerkschafter protestieren gegen den angekündigten Stellenabbau des Automobilzulieferers Continental. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Conti-Mitarbeiter protestieren gegen geplanten Stellenabbau

In Hannover haben am Mittag Tausende Beschäftigte anlässlich einer Sitzung des Continental-Aufsichtsrates demonstriert. mehr

Zwei Personen tragen T-Shirts mit der Aufschrift "Aryan Circle" © NDR Foto: Screenshot

800 rechtsmotivierte Straftaten im ersten Halbjahr

Nach Angaben der Grünen im Niedersächsischen Landtag seien das so viele wie seit 2016 nicht mehr. mehr

Polizisten stehen vor einem Gebäude.

Messerangriffe in Celle: Polizei sieht keine Verbindung

Nach zwei nahezu parallelen Gewalttaten in Celle mit einem Toten schließt die Polizei einen Zusammenhang aus. mehr

An einem großen Gebäude steht "Landgericht Hannover". © NDR

Dienstgeheimnisse gegen Bezahlung - Bewährung für Polizisten

Der 52-Jährige arbeitete jahrelang nebenbei als Privatdetektiv. Gegen Geld beschaffte er interne Daten von Kollegen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen