Stand: 18.08.2019 19:04 Uhr

Polizei prüft Brandserie in Neustadt am Rübenberge

Bild vergrößern
Nach einer Brandserie in Neustadt am Rübenberge prüft die Polizei mögliche Zusammenhänge.

Nach der Brandserie in Neustadt am Rübenberge (Region Hannover) wollen Experten der Polizei am Montag mehrere Brandorte untersuchen. Am Wochenende hatte die Feuerwehr zu einer Vielzahl von Bränden ausrücken müssen. Unter anderem brannten Autos, Lastwagen und Holzpaletten. Menschen wurden nicht verletzt.

Drei Brände allein am Sonntag

Bereits in der Nacht zu Sonnabend waren kurz nacheinander zwei Lastwagen in Flammen aufgegangen. Die Führerhäuser wurden dabei komplett zerstört. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 150.000 Euro. Am Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr zu einem Brand auf dem Gelände eines Gartencenters gerufen, dort brannten mehrere Holzpaletten. Kurz darauf brannten in der Nähe von Bordenau mehrere Strohballen. Ebenfalls am Sonntagmorgen erreichte die Feuerwehr der Anruf eines 18-Jährigen, der ein Feuer auf einem Autoverwertungshof bemerkt hatte. Insgesamt brannten dort sieben Autos, der Schaden wird auf rund 35.000 Euro geschätzt.

Ist ein Brandstifter unterwegs?

Ob womöglich ein Brandstifter hinter den Bränden steckt, wird noch untersucht. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, prüft die Polizei derzeit Zusammenhänge. Die Ermittler hoffen auf Hinweise von Zeugen.

Weitere Informationen
01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.08.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:35
NDR Fernsehen
08:02
Hallo Niedersachsen
00:53
Hallo Niedersachsen