Stand: 04.12.2019 20:25 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Paar hat 350 Weihnachtsbäume im Haus - Weltrekord

Mehr als 350 Weihnachtsbäume stehen im Haus des Ehepaars Jeromin in Rinteln.

Energiesparen geht anders, doch das ist Susanne und Thomas Jeromin zu Weihnachten ziemlich egal - schließlich haben sie eine neue Bestmarke erreicht. In ihrem rund 180 Quadratmeter großen Haus in Rinteln (Landkreis Schaumburg) haben die Ehepartner mehr als 350 geschmückte Weihnachtsbäume aufgestellt. Am Mittwoch hat das Hamburger Rekord-Institut für Deutschland diese Zahl als Weltrekord anerkannt. Ins Guinness-Buch schafft es das selbsttitulierte "Weihnachtswunderland Niedersachsens" allerdings nicht.

Mehr als 50.000 Christbaumkugeln

Die Vorbereitungen für das Leuchten und Glitzern begannen schon vor Monaten. Mit sage und schreibe 50.200 Christbaumkugeln, 18.000 Lichter und mehr als 380 Lichterketten haben die Jeromins die Bäume seit August dekoriert. Dazu kommen Lametta, aber auch Quietsche-Entchen oder Superhelden-Figuren. Bei der großen Anzahl an Christbäumen verwundert es nicht, dass sogar das Badezimmer herhalten muss. Inzwischen wird ausrangierter Baumschmuck bei den Jeromins abgeladen. "Wir sind der Gnadenhof für alte Weihnachtsdeko", sagt der Schöpfer des Indoor-Waldes.

Weitere Informationen
02:15
Hallo Niedersachsen

Lichterpracht: Das Weihnachtshaus in Delmenhorst

01.12.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Etwa 55.000 Lichter lassen das Haus von Familie Borchart in Delmenhorst zur Adventszeit hell erstrahlen, das lockt Scharen von Besuchern. Aber wie ist das mit dem Energieverbrauch? Video (02:15 min)

Kosten: Zwischen 25.000 und 30.000 Euro

Die Sammelleidenschaft hat vor acht Jahren begonnen und den Koch bisher zwischen 25.000 und 30.000 Euro gekostet. "Irgendwann ist es eskaliert", sagt der 53-Jährige. Anfangs konnte er seine Gattin wenig für sein spezielles Hobby begeistern. Sie habe sogar gedroht, auszuziehen, erinnert er sich. Inzwischen sind die Auszugspläne vom Tisch, dafür ist die Anzahl der Christbäume weiter gewachsen. Und der Deko-Experte ist noch nicht am Ende seiner Kapazitäten angekommen. 500 Weihnachtsbäume sollen es irgendwann sein. Doch das ist Zukunftsmusik.

Abbau dauert mehr als sechs Wochen

Gegenwärtig ist das Weihnachtbaum-Haus eine Art Pilgerort für Christbaumliebhaber. Nach Anmeldung führt das Paar Besuchergruppen durch das private Weihnachtswunderland - zuletzt eine Senioren-Wandergruppe. Singen und Fotos inklusive. Und bald ist der Spaß auch wieder vorbei. Am Dreikönigstag beginnt Jeromin mit dem Abschmücken. Mindestens sechs Wochen wird der Akt dauern - eher länger. Dann wird es erstmal dunkel im Hause Jeromin. Bis August.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 04.12.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:43
Hallo Niedersachsen
03:09
Hallo Niedersachsen
01:55
Hallo Niedersachsen