Frank Kubitzka und Niklas Buddensieck, beide Industriemechaniker in der Fritz Lange GmbH in Springe, montieren eine rund 60 Quadratmeter große Brückenbeschilderung für die Autobahn A1. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Ortsschilder mit kuriosen Namen bei Dieben beliebt

Was haben Hodenhagen (Heidekreis), Fickmühlen (Landkreis Cuxhaven) und Bierbergen (Landkreis Peine) gemeinsam? Wegen der ungewöhnlichen Namen werden hier häufig die Ortsschilder entwendet.

Selbst fest vernietete und verschweißte Schilder würden verschwinden, sagt Vedat Ilgay vom Verkehrszeichenhersteller Fritz Lange in Springe (Region Hannover). "Das liegt offenbar in der Natur des Menschen", vermutet Ilgay. Das Unternehmen stellt jährlich 3.000 Ortsschilder her und sorgt bei Diebstählen für Ersatz.

Hodenhagen schon wieder betroffen

Der Bürgermeister der Gemeinde Hodenhagen im Heidekreis, Karl Gerhard Tamke (SPD), kennt das Problem sehr gut. Erst im Februar wurde ein neues Ortsschild aufgestellt, im März war es schon dann wieder weg. Bislang wurde das Schild noch nicht ersetzt, da noch über eine sichere Befestigung nachgedacht wird. "Da muss nur jemand mit einem Schraubenschlüssel kommen", so Tamke. Versuchsweise seien die Schrauben krumm geschlagen worden, aber auch das habe nichts gebracht.

Städte- und Gemeindebund geht von Einzelfällen aus

Trotz dieser Fälle geht der Deutsche Städte- und Gemeindebund davon aus, dass das Problem nicht sehr weit verbreitet ist, wie Experte Jan Strehmann mitteilt. Konkrete Zahlen gebe es aber keine. Auch beim Landesverband in Niedersachsen könne man nur spekulieren, sagt Sprecher Thorsten Bullerdiek. Er frage sich beim Blick in manchen Garten allerdings schon mal: "Wie kommt das Schild dahin?"

Fucking benennt sich sogar um

Einen besonders extremen Fall gibt es in Österreich. Hier wurde der Ort Fuckking in Fugging umbenannt, weil ständig die Ortsschilder geklaut wurden. Außerdem ließen sich extra angereiste Männer hier immer wieder in eindeutigen Posen vor den Schildern fotografieren. Die Verantwortlichen zogen daraufhin die Notbremse, weil sie um den Ruf des Ortes fürchteten.

Weitere Informationen
Das Ortsschild von Kalifornien an der Ostsee © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Ortsschilder-Klau ärgert Kommunen

Der Diebstahl von Schildern beliebter Ortsnamen nervt die Verwaltungen von vielen Gemeinden in Schleswig-Holstein. Teilweise rücken die Diebe sogar mit Winkelschleifern an. (12.08.2020) mehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Corona in Niedersachsen: Delta-Variante 65 Mal nachgewiesen

Das sind 30 mehr als noch vor einer Woche. Unter anderem im Landkreis Vechta und Hildesheim gibt es Fälle. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen