Stand: 25.09.2019 11:53 Uhr

OB-Kandidat Wundrak: Ex-General für die AfD

Von der Bundeswehr ins Rathaus? AfD-Kandidat Joachim Wundrak leitete das Luftwaffengeschwader in Wunstorf.

Bezahlbarer Wohnraum ist eines der bestimmenden Themen im Kandidaten-Wahlkampf vor der Wahl zum neuen Oberbürgermeister in Hannover. Ex-Soldat Joachim Wundrak, der für die AfD antritt, spricht sich für den Bau von weiteren Wohnungen in der Stadt aus. Zudem fordert er einen Ausbau der Schulen, mehr Sicherheit und Sauberkeit sowie solide Finanzen. Mit Blick auf die Rathausaffäre, die Ex-OB Stefan Schostok (SPD) letztlich das Amt kostete, spricht Wundrak von Filz und Korruption.

Kritik an Wundraks Kandidatur

Die Aufstellung des früheren Drei-Sterne-Luftwaffengenerals Wundrak als Kandidat für das Amt des Verwaltungschefs sorgte bundesweit für Aufsehen. Klaus Wittmann, Ex-Brigadegeneral der Bundeswehr, schrieb einen offenen Brief an Wundrak. Wer die "Vogelschiss"-Äußerung des AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland nicht schlimm finde, habe "wohl im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst und Jahrzehnte politischer Bildung in der Bundeswehr (...) verschlafen". Gauland hatte 2018 gesagt: "Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in über 1.000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte." Darauf angesprochen sagte Wundrak in einem Interview mit der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung", der Ausdruck sei "zumindest unglücklich".

Karriere bei der Bundeswehr

Wundrak war bis September 2018 Offizier bei der Bundeswehr. Studiert hat Wundrak Elektrotechnik an der Bundeswehr-Universität in München. Später flog er vom Luftwaffenstützpunkt Wunstorf aus als Pilot unter anderem Transportflugzeuge wie die Transall.

Weitere Informationen

Wenn ich OB werde ... Joachim Wundrak

Zehn Bewerber, sechs Fragen: NDR.de nimmt die Kandidatinnen und Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl in Hannover unter die Lupe. Hier die Antworten von Joachim Wundrak (AfD). mehr

Träger des Bundesverdienstkreuzes

Anschließend befehligte Wundrak dort das Lufttransportgeschwader. Ebenfalls unter seinem Kommando standen Auslandseinsätze in Bosnien-Herzegowina und in Afghanistan. Zwischen 2009 und 2012 war er stellvertretender Befehlshaber im Luftwaffenführungskommando, einer der beiden höheren Kommandobehörden der Luftwaffe. Vor einem Jahr ging der 1955 geborene Wundrak in den Ruhestand. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder, fünf Enkelkinder und ist Träger des Bundesverdienstkreuzes.

Der zunächst als OB-Kandidat gehandelte Bundestagsabgeordnete Jörn König verzichtete auf eine Kandidatur. Die AfD hat im Stadtrat von Hannover sechs Sitze und war bei der letzten Kommunalwahl auf 8,6 Prozent der Stimmen gekommen.

Mehr zur OB-Wahl

OB-Wahl in Hannover: Wer wählt wie und wann?

Hannovers Bürger haben am Sonntag einen neuen Rathaus-Chef gewählt. Wie wird gewählt - und wer darf überhaupt das eine Kreuz setzen? NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen. mehr

Das sind die Kandidaten

Wahlplakate, Gespräche auf Bänken und Podiumsdiskussionen: Hannover ist im Wahlkampf. Wer wird neuer Oberbürgermeister? Hier finden Sie die Kandidaten, die ins Rathaus wollen. mehr

OB-Wahl in Hannover: Die Pläne der Kandidaten

Vier Frauen und sechs Männer haben sich um das Amt der Oberbürgermeisterin oder des Oberbürgermeisters von Hannover beworben. Wie sehen ihre Pläne für die Stadt aus? mehr

Halten Parteien ihre Hochburgen?

Am Sonntag hat Hannover einen neuen Rathauschef gewählt. Konnten die Parteien ihre Hochburgen verteidigen? Wie sieht es mit der jahrzehntelangen SPD-Dominanz in der Stadt aus? mehr

Oberster Verwalter: Die Aufgaben des OB

Der Oberbürgermeister, den Hannover neu wählt, ist Leiter der Stadtverwaltung. NDR.de erklärt, welche Rolle der OB in der Stadt spielt und welche Aufgaben er hat. mehr

Weitere Informationen

Die Rathausaffäre in Hannover: Um was es geht

Die Rathausaffäre in Hannover hat Ex-Oberbürgermeister Schostok das Amt gekostet. Nun steht der SPD-Politiker vor Gericht. Wie kam es dazu? NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 27.10.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:23
Hallo Niedersachsen
01:35
Hallo Niedersachsen